EAT OUT: Wien

wien

Vienna calling! Es ist kein Geheimnis: Wien ist eine meiner großen Lieben. Nicht nur weil ich hier fast ein Jahr gelebt habe, sondern weil diese wunderschöne Stadt mit all ihren unerwarteten Gegensätzen mich auch heute immer wieder fasziniert. Die meisten verbinden Wien mit dem 1. Bezirk, den prachtvollen Altbauten, den Schlössern und Kirchen, den Cafés und Fiakern. Dabei hat die österreichische Metropole so viel mehr zu bieten: Szene-Viertel, abgefuckte Ecken, Multikulti und urbanen Schick. Ganz vorne in Sachen Mode ist Wien sicherlich nicht, dafür aber beim Lebensgefühl, dem Nachtleben und insbesondere der kulinarischen Szene. In wenigen Städten Europas kann man so gut zu einem vergleichsweise fairen Preis essen. Deshalb hier meine 5 besten Spots zum Essengehen:

Mochi
Das Mochi ist mein absolutes Lieblingsrestaurant und das über die Grenzen der Stadt hinaus. Hier stimmt alles: der freundliche Service, das coole Design mit einer von Kupfer dominierten Open Kitchen, das fantastische Japanische Essen und die insgesamt sehr lebhafte Atmosphäre. Unbedingt probieren: Sushi Pizza & Spicy Salmon! Das Restaurant ist sehr klein mit nur wenigen Plätzen. Im Sommer bieten Tische unter den Bäumen auf dem Vorplatz in der Praterstraße ein lauschiges Plätzchen. Dennoch: ohne Reservierung geht’s nicht. Wenn man einen Platz bekommt ist aber eines sicher: Mochi macht glücklich!

Copyright Mochi wie
Copyright Mochi

Neni am Naschmarkt
Was die Israelin Haya Molcho geschaffen hat ist außergewöhnlich: ein österreichisches Imperium der orientalischen Kulinarik! Sie schreibt Kochbücher, hat ein eigenes Label für orientalische Lebensmittel und betreibt mit dem Tel Aviv Beach in Wien eine der coolsten Sundowner-Locations Europas. Angefangen hat alles allerdings mit dem NENI am Naschmarkt, einem quirligen immer lauten Restaurant/Café auf der „Fressmeile“ des berühmten Marktes. Das Essen ist – das versteht sich von selbst – lecker orientalisch. Das NENI ist immer proppenvoll und so ist es kein Wunder, dass es seit neuerstem auch ein NENI in Berlin gibt.

neni
Copyright NENI

Skopik & Lohn
Wie das Mochi ist auch das Skopik & Lohn im angesagten 2. Bezirk. Das Restaurant ist für mich der Inbegriff von dem, was Wien ausmacht: ein klassischer Service, gute, traditionelle Küche mit internationalem Touch zu einem fairen Preis und ein skurriles Restaurantdesign. Blickt man nach unten oder vor sich, sieht alles noch recht normal aus – helles Holz, einfache Tische. Blickt man aber nach oben, entsteht ein völlig neuer Kontext. Denn dort hat der Künstler Otto Zitko ein Deckengemälde geschaffen, das einem den Kopf verdreht. Kräftige schwarze Linien ziehen sich scheinbar willkürlich durch den gesamten Raum. Kein Wunder also, dass das Skopik & Lohn das ein- oder andere Wiener Original, viele Künstler und Szenengänger anzieht.

42.333.181
Copyright diepresse.com

Steirereck
Das Steirereck ist das mit Abstand beste Restaurant der Stadt und des
gesamten Landes. Es bewegt sich seit Jahren im oberen Drittel der The World’s 50 Best Restaurants. Natürlich muss man hier deutlich mehr Budget einrechnen, dafür wird einem aber ein kulinarisches Erlebnis serviert. Die Küche ist saisonal regional und hat Dank Haubenkoch Heinz Reitmeier immer das gewisse Etwas. Unbedingt probieren: das signature dish „Saibling im Bienenwachs“! Seitdem das Restaurant vor wenigen Jahren komplett renoviert und modernisiert wurde ist es zudem auch für die Ästheten unter uns ein Genuss. Mal ganz abgesehen von den immer illustren Gästen.

Thonet_Steirereck_960px_3_aussen
Copyright Steirereck

Fabios
Sehen und gesehen werden heißt es im Fabios im 1. Bezirk. Es ist zu jeder Tageszeit die Anlaufstelle für Luxury-Shopper, Business-Typen, Szenengänger und Gourmets gleichermassen. Gründe dafür sind eine sensationell leckere italienische Küche, eine offene Glasfront hin zur frisch renovierten Luxusmeile „Tuchlauben“ und eine coole Bar. Es gibt kaum etwas Angenehmeres als an einem Samstag Mittag bei einem leckeren Teller Trüffelpasta und einem Glas Grüner Veltliner dem lebhaften Treiben der Stadt zuzusehen und das Leben zu genießen. Das Fabios ist einfach famos!

TA10
Copyright Fabios
Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.