TREATMENTS für eine schöne Haut

TREATMENTS für eine schöne Haut

Ich bin heute zu Besuch bei Laura Fink, Inhaberin der Cell Premium BeautyLounge in München. Sie ist Expertin für kosmetische Anti-Aging Treatments und ich lege meine Haut schon seit Jahren vertrauensvoll in ihre Hände. Ein Gespräch unter Frauen.

Nicki: Was können Frauen ab Anfang 30 tun, um Ihre Haut jung und schön zu halten?

Laura: Ab 30 baut die Haut Feuchtigkeit ab und die Elastizität lässt nach. Wichtig ist es, dann sowohl innerliche als auch äußerliche Maßnahmen zu ergreifen. Ich kann allen Frauen ab 30 nur empfehlen, einmal im Jahr eine Magen- und Darmentlastung zu machen. Dabei geht es in erster Linie nicht um Gewichtsreduktion – das ist natürlich ein schöner Nebeneffekt – sondern vielmehr um die Reinigung des Darms und die Entlastung des Magens. Das ganze nennt sich FX Mayr Kur und dauert zwischen 3 und 4 Wochen.

Nicki: Was genau verbirgt sich dahinter?

Laura: Mit dieser speziellen Diät wird die Darmentgiftung und die Entschlackung angeregt, das fördert die Selbstheilungskräfte des Körpers, beseitigt Übersäuerungen und trägt zur Regenerierung des Körpergewebes, seiner Flüssigkeiten und des Blutes bei. Und das sieht man der Haut danach an. Sie ist straffer, praller und sieht einfach frischer aus.

Nicki: Kommen wir zu den äußerlichen Maßnahmen. Was ist besonders wirkungsvoll?

Laura: Ich empfehle regelmäßige Gesichtsbehandlungen, die mehr in die Tiefe gehen – wie zum Beispiel das Hydra Facial Treatment. Dabei wird die Haut mit Aminosäuren und Unterdruck intensiv gereinigt. Dadurch verschwinden Mitesser und Schlacken werden gelöst. Eine anschließende Wirkstoffversorgung der Haut über Seren steigert die Feuchtigkeit in der Tiefe nachhaltig.

Nicki: Und was sind die neusten Trends, die gerade aufkommen?

treatments Laura fink

Laura Fink, Inhaberin Cell Premium BeautyLounge in München, über Treatments für eine schöne Haut

Laura: Das ist eindeutig das Thermalifting. Hier wird mit Radiofrequenzen tief im Gewebe gearbeitet und so eine Verkürzung der kollagenen Fasern angeregt. Dadurch wird die Haut wieder praller und fester. Was auch sehr effektiv ist, ist das Microneedling. Dabei dringen 1 mm lange mikrofeine Nadeln bis in die Dermis ein. Das regt zum einen die Neuproduktion von Kollagen an, zum anderen werden über diese kleinen Verletzungen hochkonzentrierte Wirkstoffe, wie zum Beispiel Argan-Stammzellen, in die Haut eingeschleust. Diese Methode reduziert Falten und verbessert die Hauttextur. Das pikst ein bisschen – ist aber halb so schlimm.

Nicki: Das ist ja jetzt ein ganzer Strauß an Behandlungen, wie entscheidet man, was man am besten macht?

Laura: Immer ganz individuell nach Hautbedürfnis und welches Ergebnis die Kundin wünscht. Je nachdem ob ein schneller Effekt erzielt werden soll, oder eine nachhaltige Verbesserung des Hautbildes erwünscht ist, wird die Behandlung abgestimmt.

Meiner Meinung nach muss Haut frisch und gepflegt aussehen. Das finde ich wertvoller, als faltenfrei zu sein.

Sinnvoll ist es, auch immer wieder mit den Treatments abzuwechseln. Denn wenn ich die Haut jedes mal mit dem Gleichen versorge, versorge ich auch immer nur eine Problemzone. Und es geht eben nicht immer nur um ein Thema, sondern meistens sind es verschiedene, wie beispielsweise die Verfeinerung der Poren, Faltenreduzierung oder eine Gewebestraffung. Das kann ich nicht mit einer Behandlung abdecken und deshalb wechsele ich gerne ab.

Nicki: Und jetzt noch ein ganz schneller Tip: Im Winter ist meine Haut oft sehr trocken. Was kann ich da tun?

Laura: Das Beste ist ein Peeling. Im Winter verhornt die Haut stärker. Dadurch gelangt weniger Feuchtigkeit in die Haut und sie wird trocken und fängt an zu spannen. Dabei muss man aber immer darauf achten, keine Peelings mit Körnchen zu verwenden, sondern auf Wirkstoffpeelings zurückzugreifen, wie zum Beispiel welche auf Aminosäurebasis. Ein hochkonzentriertes Vitamin E Serum hilft auch bei Trockenheit der Haut.

Hier geht’s zur Cell Premium BeautyLounge.

2 Kommentare

  1. Lena Beil
    März 24, 2018 / 9:45 pm

    Hallo Nici. Vielen Dank für das tolle artikel. Ich hätte da eine Frage.? Kann man Retinol und Aminosäure gleichzeitig verwenden?

    • März 26, 2018 / 4:22 pm

      Liebe Lena,

      ich verwende Retinol immer alleine. Abends nach dem Reinigen trage ich Retinol auf und gebe nichts mehr darüber. Die zarte Haut um die Augen spare ich aus und tupfe etwas Augenserum darauf.

      Hab eine schönen Woche!

      Liebe Grüße
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube