Poke … was?

poke rezept

Ein wirklich lustiges Wort (sprich Poh-key). Und man hat so gar keine Ahnung, was dahinter steckt, oder? Als ich es zum ersten Mal gehört habe, hatte ich nur Fragezeichen in den Augen. Hinter dem exotischen Namen verbirgt sich ein nicht minder exotisches Gericht hawaiianischen Ursprungs.

Vor ein paar Jahren verbrachte ich ein paar Wochen auf der pazifischen Inselgruppe und war ganz begeistert. Nicht nur von der traumhaften Landschaft und dem extrem freundlichen Inselvölkchen, sondern auch vom leckeren Essen. Und so wurden Poke und ich beste Freunde. Es ist ein wunderbar leichtes Gericht, gesund und mit sehr viel Geschmack.

Und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Poke in Kalifornien momentan wahnsinnig IN ist. Mal sehen wie lange es dauert, bis der Foodtrend von der amerikanischen West Coast nach Europa schwappt.

Für alle unter Euch, die nicht so lange warten möchten, hier mein ultimatives Poke Rezept.

Das brauchst du für 2 Personen:

250 g Tunfisch in Sushi-Qualität
1 kleine Mango
1 Frühlingszwiebel
1 grüne Chili-Schote ohne Kerne
1 Hand Koriander
2 EL Sesam-Samen
8 EL Soja-Sauce
4 EL dunkles Sesamöl
1/2 Limette
1 Tasse Reis

Und so geht das Poke Rezept:

Koche zuerst den Reis bis er gar ist. Bereite in der Zwischenzeit das Poke zu. Vermische in einer Schüssel die Soja-Sauce, das Sesamöl und den Limettensaft. Schneide den Thunfisch und die Mango in kleine Würfel. Entkerne die Chili und schneide sie in feine Streifen. Wende die Scheibchentechnik auch bei der Frühlingszwiebel an. Gebe alles in die Schüssel mit der Sauce und mische es gut durch. Röste den Sesam kurz in einer Pfanne bis er eine goldene Farbe hat und gib die Hälfte davon ebenfalls in die Schüssel. Zum Schluss die Korianderblätter dazugeben und alles nochmal gut durchmischen.

Jetzt noch schnell anrichten … gibt etwas Reis in Schälchen, dann etwas von dem Poke darauf, den restlichen Sesam drüber streuen…. Fertig!

Ohne Titel.001

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Poke Rezept!

Aloha! 🙂

 

1 Kommentar

  1. April 14, 2016 / 1:43 pm

    das Wort bzw. die Mahlzeit „Poke“ habe ich auch noch nie gehört, obwohl ich fast glaube, dass ich es schon mal gegessen habe 😉
    in jedem Fall schaut es total appetitlich aus und auch die Zutatenliste liest sich genau nach meinem Geschmack … yummy 😛

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube