FINOLHU I love you

finolhu malediven

Ich habe in den vergangenen Jahren fast jede Ecke der Welt besucht. Ob Südsee, Thailand oder Australien: Insbesondere die wundervollen Strände haben es dem Beach Girl in mir angetan. Einen Fleck auf der Landkarte mit Megabeaches hatte ich aber bisher ausgespart – die Malediven. Ich weiß gar nicht warum, aber irgendwie habe ich die Inselatolle mit spießigen, leicht „amerikanisierten“ Luxus-Hotel-Komplexen verbunden, die gar nicht so richtig dem individuellen Reisegefühl eines Rebels entsprechen. Als ich die Einladung des Luxus-Resort Finolhu erhielt habe ich jedoch gleich zugesagt. Das Konzept hat mich neugierig gemacht. Es ist offensichtlich anders: jünger, leichter und dennoch luxuriös und stylish. Das gefällt mir sehr!

Der große Unterschied von Finolhu, dem „Funky Five Star“: Es bringt einen Schuss Ibiza auf die Malediven.

Und so war bereits die Anreise spektakulär. Im Wasserflugzeug ging es auf die kleine Insel im Baa Atoll. Schon beim Kreisen über dem Hotel-Komplex konnte man sie sehen: die nach Angaben der Ressort-Macher längste Sandbank in den Malediven. Und ja, sie ist wahrscheinlich das größte Asset von Finolhu. Denn entlang der rund 2 Kilometer langen, mit weißem Sand überzogenen Landzunge kann man schlendern, planschen und findet so manch einsames Plätzchen, an dem man meinen könnte, die Insel gehört einem ganz allein. 🙂

finolhu malediven
Der Stolz von Finolhu: die ca. 2 Kilometer lange Sandbank ist einfach eine Sensation

Die exklusive Hotelanlage verfügt über Strand Villen genauso wie die obligatorischen Overwater Villen. Ich hatte eine der letzteren mit Blick auf die Lagune – einfach ein Traum. Die Villen sind großzügig eingerichtet mit viel Platz und großem Komfort. Am liebsten hätte ich die 5 Tage einfach nur auf meiner Terrasse verbracht, wäre ab und an in das türkisfarbene und glasklare Wasser gesprungen und hätte mich ansonsten nicht viel bewegt. Das ging aber nicht, denn am Opening-Wochenende war einfach zu viel geboten und es gab zu viel zu sehen, das ich mir nicht entgehen lassen wollte. Denn das ist der große Unterschied und die eigenständige Positionierung von Finolhu als „Funky Five Star“: Das Ressort bringt einen Schuss Ibiza auf die Malediven. Im Baa Baa Beach Club blubbert immerzu tanzbare Musik und abends wird regelmäßig die Nacht zum Tag gemacht – dafür sorgen DJs und so mancher Live-Act.

DSC09646
Villa mit Aussicht: Die Overwater Villen sind großzügig eingerichtet

Das Schöne daran ist, dass man sich dem ganzen Trubel auch entziehen kann, ob tagsüber in einem ruhigen Winkel der Insel oder abends im leicht abseits befindlichen Restaurant Kanusan. Dort gibt es wirklich leckere asiatische Fusion Küche und man kann einen ganz romantischen Abend mit Blick auf den Indischen Ozean verbringen. Generell ist das kulinarische Angebot des Ressort absolut wettbewerbsfähig. Mein persönlicher Lieblingsplatz ist das Fish & Grab Shack am Ende der Sandbank. Dort gelangt man entweder mit dem Speedboat oder einfach zu fuß hin. Im Fish & Grab Shack – nicht mehr als eine Bude im Sand – gibt es super Seafood und eine Fusion mit europäischem und asiatischem Einschlag. Hier ist der perfekte Platz, um mittags bei einem Glas Sauvignon Blanc und einem leichten Menü abzuhängen.

DSC09779
Fish & Crab Shack: die Bude im Sand ist ein einzigartiger Platz

Das Hotelangebot wird abgerundet durch einen Wellness & Fitness-Bereich inklusive Tennis-Anlage, einem Marine Hub mit allem, was das Herz des Wassersportlers begehrt sowie einem großzügigen Areal für Kids. Insofern wird einem auf Finolhu bestimmt nicht langweilig, auch wenn die beste Aktivität sicherlich das Extreme-Beaching in der Lagune und entlang der Sandbank ist. 🙂

Fazit Finolhu

Mit Finolhu ist den Machern ein sehr ansprechendes Konzept gelungen. Es kommt entspannt, leicht und jung daher ohne den Anspruch an einen exzellenten Service und eine State-of-the-Art Hotel-Experience zu vernachlässigen. Die Liebe zum Detail wird überall deutlich, und das ist es, was heute zählt. Ich komme gerne nochmals hier her und kann das Ressort absolut empfehlen.

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.