SOFT GLAM

nicki nowicki

Mode ist für mich ein Gefühl. Ausdruck meiner Kreativität, aber auch meiner Stimmung. Verletzlich, stark, zahm oder doch auf Krawall gebürstet? Mein Outfit ist für mich auch immer ein Teil meiner Kommunikation mit meinem Umfeld. Wer mich also gut kennt, sieht auf den ersten Blick, was heute so los ist. Deshalb gibt es bei mir auch nicht diesen „Einen“ Look, für den ich stehe. Ich liebe die Vielfalt. Deshalb probiere ich gerne aus und schlüpfe in unterschiedliche Rollen. Sozusagen eine multiple Persönlichkeit in Sachen Fashion. 😉 Vergleicht man zum Beispiel den letzen Style aus London mit diesem hier, sieht man ganz gut was ich meine. Beide zeigen eine bestimmte Facette von mir.

Style hat meiner Meinung nichts damit zu tun, sich eine megateure Handtasche umzuhängen, die Füße hochzulegen und darauf zu vertrauen, dass das Luxus Chanel-Täschchen es schon richten wird. Das wird es nicht! Denn diese Einstellung zeugt nicht von gutem Geschmack, sondern vielmehr von dem Bedürfnis, seinen Status zu demonstrieren und dazuzugehören. Aber da gibt es einen guten Spruch, den man auch prima auf die Modewelt beziehen kann und den ich zu 100 Prozent unterschreibe:

Tetris taught me that when you try to fit in you’ll disappear.

Ja, das stimmt leider. Denn wenn wir uns anpassen, verschwinden wir in der Masse. Viele unter uns beruhigt dieser Gedanke, denn er gibt ihnen Sicherheit und Anonymität. Ich finde das schade! Wir Menschen sind so einzigartig und bunt. Keiner gleicht dem anderen. Deshalb würde ich mir wünschen, dass jeder von uns etwas mutiger ist und ein bisschen mehr von sich Preis gibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Jeder sollte in Modedingen seinen eigenen Weg gehen, egal was andere denken und egal welche Labels in unseren Klamotten stehen.

rebel in a new dressnicki nowickifake fur jackedsc01122fake fur jackedsc01287rebel in a new dressfake fur jacke

Das Outfit: Fake Fur Jacke & leise Töne

Fake Fur Jacke Topshop
Bluse Topshop
Hose Maison Margiela
Heels Lanvin similar here
Armband Ophelia Blaimer
Clutch VII Sept Bruxelles 

 

6 Kommentare

  1. Oktober 23, 2016 / 9:29 am

    meine liebe Nicki, ich finde deine Gedanken zur Kreativität in der ganz eigenen Modewelt super schön und inspirierend! nicht nur, dass ich diese leisen Tönen, die du mit deinem Look heute zeigst, besonders gerne für die kühlen Wintermonate mag.
    es stimmt meiner Meinung nach auch einfach. sich anzupassen macht stumpf und es kommt nicht darauf an, was ein Look gekostet hat, sondern was er ganz individuell wert ist 🙂

    hab einen wunderschönen Sonntag meine Liebe,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Nicki
      Autor
      Oktober 28, 2016 / 4:59 pm

      Liebe Tina,
      vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Es freut mich, dass wir da gleich ‚ticken‘ 🙂
      Kommt gut ins Wochenende!
      Liebe Grüße
      Nicki

  2. Oktober 25, 2016 / 4:49 pm

    Deine Meinung zu Mode kann ich nur teilen. Jeder sollte seinen eigenen Weg gehen und sich aus dem riesigen Angebot das aussuchen, was ihm wirklich entspricht. Das kann am nächsten Tag wieder etwas ganz anderes sein, je nach Tagesstimmung. Das Spiel mit der Mode soll Spaß machen!
    LG Reni

    • Nicki
      Autor
      Oktober 28, 2016 / 5:01 pm

      Ja genau … das ist der einzige Sinn: Mode soll Spaß machen und uns erfreuen!
      Sonnige Grüße
      Nicki

  3. Oktober 25, 2016 / 4:55 pm

    Habe ganz vergessen zu sagen, dass dein Outfit toll ist. Die Farben stehen dir hervorragend.
    Schöne Restwoche
    Reni

    • Nicki
      Autor
      Oktober 28, 2016 / 4:56 pm

      Vielen Dank, liebe Reni 🙂
      Wünsche dir ein wundervolles Wochenende!
      Liebe Grüße
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube