MY MORNING Beauty Routine

beauty routine

Mit zunehmendem Alter bin ich zum Langschläfer geworden. Das ist kein Wunder, denn seitdem ich von Zuhause arbeite und nicht immer pünktlich aus dem Haus muss, ist mein liebster Platz in den Morgenstunden im Bett! Meistens bin ich schon so gegen 7 wach. Doch an Aufstehen ist um diese Uhrzeit noch nicht zu denken. Mein erster Griff – ich gestehe – ist zu meinem Telefon. Ich checke Mails, Instagram, die Blog-Statistik vom Vortag und döse noch so ein bisschen rum. Und wenn ich dann die notwendige mentale Stärke habe, stehe ich auf und starte meine tägliche Beauty Routine.

Hier die 4 Schritte meiner Beauty Routine:

Step 1 Entgiftung

Nach dem Aufstehen gibt es erstmal ein großes Glas warmes Wasser mit Zitrone. Das kurbelt die Verdauung an und setzt Giftstoffe frei. Erst danach kommt mein heiß geliebter Cappuccino ins Spiel.

Step 2 Frühstück

Jetzt ist Breakfast Time angesagt. Ich beginne meinen Tag gerne mit einem gesunden Frühstück. Das beruhigt mein Gewissen und gibt mir die nötige Energie für den bevorstehenden Tag. Momentan stehe ich auf selbstgemischtes glutenfreies Müsli (Amaranth, Buchweizen, Quinoa), das ich am Vorabend schon mit Mandelmilch einweiche. Morgens dann noch ein Paar Beeren oder Bananenscheiben drauf – fertig. Wenn ich Lust auf etwas Deftiges habe, gibt es Volkornbrot mit Avocado und pochiertem Ei. Geht schnell und schmeckt super lecker. Weitere gesunde Frühstücksalternativen findet Ihr hier.

Step 3 Körperpflege

Ab in die Dusche, denn hier geht die Beauty Routine weiter! Zuerst wasche ich mein Gesicht mit dem Reinigungsschaum für sensible Haut von Avéne. Dann kommt mein Körper an die Reihe. Da ich total süchtig nach allem bin, was gut riecht, verwende ich den Geranium Leaf Body Cleanser von Aesop. Spätestens jetzt bin ich wach. 🙂 Zweimal die Woche peele ich meinen Body. Das ist immer mein letzter Step in der Dusche. Ich stelle meine Körperpeelings selbst her. Das geht schnell und ich weiß vor allem welche Inhaltsstoffe drin sind. Je nach Stimmung und Bedürfnis entscheide ich mich für ein Peeling, das für straffe oder strahlende Haut sorgt. Hier geht es zu den Rezepten.

An Tagen ohne Peeling reibe ich meinen Körper BEVOR ich mich abtrockne mit einer speziellen Bürste mit integrierten Noppen ab. In kreisenden Bewegungen geht’s von den Beinen und den Armen immer in Richtung Herz. Ihr könnt diese Prozedur auch vor dem Duschen machen. Ich finde es allerdings auf nasser Haut angenehmer. Meine Bürste gibt es hier zu kaufen Mio Skincare. Danach noch ein bisschen Pflege. Ich schwöre auf die Körpercreme von Excipial aus der Apotheke mit 10 % Urea. Super gegen trockene Haut.

Step 4 Gesichtspflege

Nach der Dusche ist mein Gesicht blitzeblank und gierig nach Pflege. 🙂 Durch die Heizungsluft und die kalten Temperaturen ist meine Mischhaut in den letzen Wochen zu einer eher trockenen Haut mutiert. Deshalb gebe ich unter meine gewohnte Tagescreme zuerst ein Serum. Im Moment stehe ich auf das Lucent Facial Concentrate von Aesop. Dieses ist reich an Vitamin C und B3. Es zieht schnell ein und hinterlässt ein tolles Hautgefühl. Als Tagespflege verwende ich seit langem Daily Power Defense von ZO Skin Health. Leider nicht ganz billiger, aber wirksam. So und zu guter letzt noch den BB Primer mit Lichtschutzfaktor 30 von bareMinerals.

Noch ein bisschen Farbe ins Gesicht und der Tag kann losgehen! 🙂

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.