MACH’S DIR selbst

selbstbefriedigung

Berühre dich. Fass dich an. Lass los. Komm! So unterschiedlich wir Menschen sind, so vielfältig ist unser Verlangen und wird unsere Lust gestillt. Es ist ein Spiel, das wir mit uns selbst spielen können. Was uns stimuliert, wie wir berührt werden wollen und was uns hilft loszulassen, müssen wir vor allem durch Selbstbefriedigung an uns ausprobieren. Was regt unsere Fantasie an? Welche Berührung in welcher Intensität? An welcher Körperstelle womit und wie? Keiner bewertet, vor allem nicht wir selbst. Einfach tun, spüren, zulassen, loslassen.

Kopfkino ist angesagt – jetzt bist du in der Hauptrolle und deine Fantasie ist gefragt. Stell Dir eine sexuelle Situation vor, die Du vielleicht nie in die Tat umsetzen wirst, die dich aber scharf macht. Beispielsweise der junger Mann, der die neue Waschmaschine liefert und zufällig wie Tom Hardy aussieht. Anstatt sich um den Anschluss zu kümmern, kümmert er sich pornös um dich. Er setzt dich auf das langweilige Ding und vögelt dich eben mal so richtig durch. Yeah! 😉 Ob du bei dieser Fantasie den Vibrator zu Hilfe nimmst, deine Finger oder den Massagestrahl einer Dusche ist dann eigentlich auch schon egal. Hauptsache, es erfüllt seinen Zweck und bereitet dir Lust. Mach dich selbst mit deinen erogenen Zonen vertraut. Wenn du weißt, wie du zum Höhepunkt kommst, hilft das auch deinem Darling. Du kannst ihn dann viel besser anleiten, was er tun soll und was nicht.

Lust macht übrigens nicht nur mehr Lust sondern auch schön und gesund. Denn beim Orgasmus wird das Blut durch den Körper gejagt. Bis in die kleinsten Blutgefäße. Der Körper pulsiert, spannt sich an bis an seine Grenzen, explodiert und fällt in tiefe Entspannung. Die Schönheit, die du nach einem Orgasmus ausstrahlst, kriegst du mit keiner Creme und keinem Make-up hin. So, und jetzt nimm deine Lust in die eigenen Hände. Mach’s dir selbst und schau danach in den Spiegel: Was du jetzt siehst ist deine wahre Schönheit. Sobald dein Atem sich beruhigt hat, geh‘ raus. Mit dieser Ausstrahlung eroberst du die Welt!

Hier meine 5 ultimativen Tools zur Selbstbefriedigung:

 

  1. Vibrator

Ein Vibrator ist kein Ersatz für einen Mann. Er ist ein Spielzeug, ein Erleichterer. Ein „Kann“ kein „Muss“. Die Stimulation der weiblichen Lust findet neben dem Kopf in erster Linie im Bereich der Klitoris statt. Du kannst diesen Bereich mit deinen Händen, Fingern oder eben auch einem Vibrator stimulieren. Dieser hier ist extrem abwechslungsreich und leistungsstark. C-Vibrator 190 Euroselbstbefriedigung vibrator

2. Kugeln

Was tun diese Kugeln, von denen man immer mal wieder hört? Kommt man durch das Tragen der Kugeln in Fahrt? Hier ist die Antwort. Die Vaginalkugeln sind ein sehr effektives Trainingsgerät für den weiblichen Beckenboden. Ein starker Beckenboden hält all unsere inneren Organe und ist neben dieser wichtigen Aufgabe auch ein Garant für ein erfülltes und gutes Lustempfinden. Orgasmus und Beckenbodenmuskulatur bedingen sich gegenseitig. Viele Orgasmen stärken den Beckenboden und eine starke Beckenbodenmuskulatur ermöglicht intensive Orgasmen.

Und nun zu den Kugeln: In diesem schönen Set befinden sich Kugeln unterschiedlicher Größe und Gewicht. Je kleiner und schwerer umso mehr muss der Beckenboden halten. Die Kugel wird vaginal eingeführt und du bewegst dich möglichst viel. Laufen, Springen, Joggen … Je öfter und je länger umso besser. Kugeln 68 Euro

3. Rosebud

Unser Schließmuskel hat eine enorme Dichte an hochempfindlichen Nervenzellen. Diese zu stimulieren bedeutet einen weiteren Reiz zu setzen und nicht nur beim Sex mit dem Partner kann das sehr lustvoll erlebt werden. Das Gefühl ganz ausgefüllt zu sein, die Idee der Doppelpenetration, die viele Frauen zumindest als sexuelle Fantasie kennen, kann mit diesem kleinen Schmuckstück nachempfunden werden.

Aus Edelstahl mit einem Durchmesser von ca. 2cm an der dicksten Stelle ist er mit etwas Gleitmittel leicht einzuführen. Der Schließmuskel hält den Plug unterhalb des Schmucksteins so fest, dass er weder rein noch rausrutschen kann. Dieses kleine Spielzeug ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern sehr beliebt. Rosebud 95 Euro

4. Womanizer

Während herkömmliche Vibratoren direkten Körperkontakt mit deiner reizbarsten Körperstelle haben, saugt und reizt der Womanizer durch Impulse, deren Intensität in 12 Stufen per Knopfdruck regelbar sind. Der Womanizer ist ein aufsetzbarer Stimulator für die berührungslose Selbstbefriedigung über die Klitoris. Womanizer 195 Euro

5. Film

Nichts weckt die Lust im Kopf so gut wie ansprechende Pornografie. Die Bilder und Szenen, die über unsere Augen unsere Fantasie bedienen, wirken wie ein Vibrator im Kopf. Nicht jeder Film spricht Mann und Frau gleichermaßen an und so vielfältig sexuelle Fantasien sind, so vielfältig sind die Bilder. Vor allem Frauen reagieren auf Pornografie sehr unterschiedlich. Gute Pornografie sollte dem Voyeur in uns gerecht werden. Dazu ist es wichtig, dass Handlung, Darsteller und Performance im weitesten Sinne realistisch sind. Zu künstlich schöne Darsteller und zu plumpe Handlungen oder zu unrealistisches Stöhnen bei rein akrobatischen Darbietungen funktioniert eher weniger bei Frauen und Paaren.

Und nein, wir wollen keinen romantischen Kuschelsex. Es darf schon Hardcore sein. Aber der Film sollte im Kopf weitergehen, auch wenn Sie kurz die Augen schließen (müssen). Die spanische Regisseurin Erika Lust setzt in ihren x-Confession Filmen echte, anonym eingereichte, sexuelle Fantasien in Kurzgeschichten um. Vielleicht ist deine auch dabei. Film XConfessions 30 Euro

Hi, ich bin Carolin. Seit über zehn Jahren führe ich meine Erotik Boutique „darling frivole“. Die Erfahrungen mit meinen Kundinnen und Kunden möchte ich gerne mit Euch teilen. Sex ist ein wichtiger Teil eines erfüllten Lebens und ich will dazu beitragen, dass wir Frauen wieder lustvoller und leidenschaftlicher Lieben und Leben.