DIE BESTEN Peelings

besten peelings

Die Bedeutung von Peelings hat sich in den letzen Jahren radikal geändert. Durch wirkungsvollere Rezepturen sind sie mittlerweile ein fester Bestandteil des Anti Agings geworden. Ich sehe das bei mir selbst: Standen die Fläschchen und Tiegel früher vernachlässigt und verstaubt in der hintersten Ecke im Regal, so sind sie jetzt in meine Front Row im Badezimmer umgezogen. Bei meiner Beauty Routine spielen Peelings heute eine entscheidende Rolle. Zwei bis dreimal pro Woche kommen sie zum Einsatz und hinterlassen jedesmal ein wahnsinnig schönes Hautgefühl. Peelings haben ein sehr hohes Suchtpotential. Also seht euch vor! 🙂 Ich weiß wovon ich spreche. Denn während den Recherchen für diesen Artikel haben etliche mein Testlabor … ähm … Badezimmer durchlaufen, um für euch die besten Peelings aufzuspüren. Und jetzt bin ich ein Junkie!

Es gibt drei verschiedene Peeling-Methoden, um die Haut von Altlasten zu befreien:

  1. Abrasive Peelings enthalten Schleifmittel, um die abgestorbenen Hautschuppen zu lösen. Als Reibekörper werden entweder wasserunlösliche oder wasserlösliche Substanzen verwendet. Abrasive Peelings sind etwas in den Hintergrund gerückt, da sie rein oberflächlich wirken und keinen tiefgreifenden Anti Aging Effekt haben. Außerdem haben viele Billigprodukte aus der Drogerie scharfkantige Schleifpartikel, welche die Haut verletzen können.
  2. Chemische Peelings sind für den Hausgebrauch in der Regel auf Fruchtsäure-Basis. Am bekanntesten sind Glykolsäure (AHA) und Salicylsäure (BHA). Diese beiden Säuren unterscheiden sich in ihrer Wirkung signifikant. Denn Salicylsäure gelangt nur in die oberste Hautschicht, wo sie Verhornungen löst und die Poren einmal kräftig durchpustet. Glykolsäure dringt bis in die tieferen Hautschichten vor und entfaltet hier ihre volle Wirkung! Sie schafft das, was Salicylsäure nicht vollbringt: Sie stimuliert die tieferen Schichten der Haut und regt die Neubildung des stützenden Bindegewebes (Kollagen) an. Die Haut wird straffer und fester, zumal die Wasserbindungsfähigkeit der Haut steigt und sie auf diese Weise mit Feuchtigkeit versorgt wird.
  3. Bei Enzympeelings kommen eiweißspaltende Enzyme zum Einsatz. Die Zellverbände der Hornschicht werden durch Proteine zusammengehalten. Werden diese enzymatisch gespalten, können die abgestorbenen Zellen gelockert und anschließend gelöst werden. Enzympeelings sind äußerst schonend und gleichmäßig. Daher eigenen sie sich auch für Frauen mit empfindlicher Haut.

Das bringen die besten Peelings:

  • kurbeln die Zellerneuerung und Kollagenproduktion an
  • stärken das Bindegewebe und verfeinern somit die Poren
  • verbessern die Aufnahmefähigkeit der Haut für Pflegeprodukte
  • mindern feine Fältchen
  • reduzieren dunkle Flecken und Verfärbungen
  • sorgen für ein gleichmäßigeres und gepflegteres Hautbild

Die besten Peelings: Von mir getestet und für gut befunden

Chemische Peelings

besten peelings

Ich liebe dieses pflanzliche Peeling von Darphin. Es ist sehr wirkungsvoll und hinterlässt ein wundervolles Hautgefühl. Hamamelis- und Kastanienextrakt beschleunigen die Zellerneuerung. Salicylsäure klärt die Haut. Ich verwende es 2 x die Woche abends. Dazu gebe ich das flüssige Peeling auf ein Wattepad und streiche damit über das gereinigte Gesicht und den Hals. Es riecht leider etwas streng. Aber für den tollen Effekt halte ich gerne mal kurz die Luft an. 🙂 Das Peeling wird nicht abgewaschen. Laut Hersteller ist es nicht für empfindliche Haut geeignet. Darphin

Das Peeling von The Ordinary ist der „Bad Boy“ unter den Peelings. Es ist eine 32 %ige Kombilösung aus AHA und BHA. Das ist eine extrem hohe Dosierung und nur für Peeling-Profis geeignet! Die hohe Konzentration der Glykol- und Salicylsäure ermöglicht ein tieferes Peeling. Dadurch wird die Hautstruktur nachhaltig verbessert und feine Falten reduziert. Außerdem verblassen bei längerer Anwendung unschöne Pigmentstörungen. Das Peeling 1 x die Woche abends verwenden. Gebe dazu ein paar Tropfen auf dein Gesicht und massiere diese gut ein. Lasse das Peeling maximal 10 Minuten einwirken und wasche dieses anschließend gründliche ab. Auch der „Bad Boy“ ist nicht für empfindliche Haut geeignet. The Ordinary

Noch eine generelle Anmerkung:  Chemische Peelings sind für Frauen, die zu Couperose neigen, ungeeignet. Diese fördern die Durchblutung und können so das Problem verschlimmern. Außerdem sollten Frauen, die eine Aspirinunverträglichkeit haben, auf salycilsäurehaltige Peelings verzichten.

Enzympeelings

besten peelings

Durch das Doppelwirkprinzips des A4 Cosmetics Peelings mit Enzymen und Argan-Nussschalen wird die Haut glatt und zart. Der Teint wirkt nach der Anwendung klar und frisch. Durch die Exfoliation werden Hautschüppchen und Giftstoffe entfernt. Ecozertifiziertes Arganöl regt die Zellaktivität an, unterstützt den Energiestoffwechsel der Haut und die Zellregeneration. Es befeuchtet, strafft, nährt und bietet hohen Schutz vor freien Radikalen. Aloe Vera versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit und hat einen beruhigenden Effekt. Daher ist es auch für empfindliche Haut sehr gut geeignet. Das Peeling kann 1 – 2 x die Woche angewendet werden. Dazu das feine Puder im Handteller mit ein bisschen Wasser aufschäumen, auf das angefeuchtete Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und leicht einmassieren. Mit lauwarmem Wasser sorgfältig abspülen. A4 verzichtet auf Paraffine, Silikone, Parabene und Formaldehyd-Abspalter. Das finde ich top! A4 Cosmetics

Enzymista von Klotz Labs ist ein intensiver und hochwirksamer Peeling-Puder mit aktivem Enzymkomplex, speziellem Hyaluron und einer Vorstufe von N-Acetylglucosamin zur porentiefen Reinigung. Es hinterlässt ein tolles und frisches Hautgefühl. Das Peeling kann 1 – 2 x die Woche verwendet werden. Einfach eine Spatelspitze in die Handflächen geben, mit Wasser aufschäumen, eine Minute lang im Gesicht einmassieren und dann abwaschen. Klotz Labs

Abrasives Peeling

besten peelings

Ich verwende eigentlich keine Peelings mit Schleifpartikeln. Aber nach diesem von ZO Skin Health bin ich süchtig. Ich muss mich extrem beherrschen, damit ich es nicht 24/7 benütze. Wenn ich das Peeling anwende, fühlt sich das krass an: Als würde es alles radikal wegschrubben, was meine Haut belastet – wie eine hochkonzentrierte Schmirgelpaste. Und das ist auch so! Denn ultrafeine Magnesium Kristalle entfernen effizient abgestorbene Hautzellen. Das sorgt für einen zarten und ebenmäßigen Teint. So ein gutes Gefühl hatte ich selten – es ist eines der besten Peelings im abrasiven Segment. ZO Skin Health

Und nach dem die besten Peelings zum Einsatz gekommen sind, ist die Haut super vorbereitet, um wirksame Pflege effektiv zu verwerten. Hier findet ihr alle Infos und Tipps zu den 5 besten Wirkstoffen gegen Falten.

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.