Nahrungsergänzungsmittel für FRAUEN 40+

Frauen 40+ Nahrungsergänzungsmittel

Letzte Woche war ich bei meiner Hausärztin um den Befund meines Bluttests zu besprechen, der im Rahmen eines gewöhnlichen Check-ups gemacht wurde. Sie brachte die Ergebnisse kurz und anschaulich auf den Punkt: Sie haben Blutwerte wie ein Baby! … Yeah … dachte ich … alles richtig gemacht! Ich freue mich riesig über ihre Aussage, denn sie zeigt, dass mein Gesundheitsprogramm aus Sport, gesunder Ernährung und den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln funktioniert. Das optimale Zusammenspiel dieser Dimensionen sorgt für einen niedrigen Cholesterinspiegel, gute Blutzuckerwerte, wenig Harnsäure und entspannte Entzündungsmarker. Gerade für Frauen 40+ ist es wichtig, diese Parameter im Auge zu behalten.

Unser Körper verändert sich in diesem Jahrzehnt spürbar – zumindest ist das bei mir der Fall. Der Stoffwechsel wird langsamer, die Haut verändert sich und die Hormone fahren plötzlich Achterbahn. Aus diesem Grund habe ich vor ungefähr 2 Monaten wieder einen Selbsttest in Sachen Nahrungsergänzungsmittel gestartet. Mit von der Partie: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die uns Frauen 40+ dabei helfen, eingeschlafene Prozesse anzukurbeln und den Hormonhaushalt in Balance zu bringen.

Die 5 wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für Frauen 40+:

1. Vitamin B-Komplex

Ein Vitamin B-Komplex versorgt den Körper mit allen wichtigen Vitaminen aus der B-Familie: Biotin (B7), Pantothensäure (B5), Pyridoxin (B6), Folsäure (B9) … um nur ein paar zu nennen. Alle B-Vitamine sind wichtige Regulatoren im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. Sie wirken stoffwechselaktivierend und sind unverzichtbar für alle Phasen der Energie-Produktion im Körper. Vitamine der B-Familie sind besonders wichtig für die Blutbildung und die Zellteilung. Sie wirken sich positiv auf die Konzentration aus und stärken die Nerven. So unterstützt zum Beispiel Pyridoxin (B6) den Körper bei der Produktion von Serotonin, Melatonin und Noradrenalin. Somit ist dieses Vitamin wichtig für die Stimmung und einen gesunden Schlaf.

Mögliche Wirkungen:

  • reguliert Blutzucker
  • kurbelt den Stoffwechsel an
  • stärkt die Nerven
  • beugt depressiven Verstimmungen vor
  • steigert die Leistungsfähigkeit
  • verringert Wechseljahrsbeschwerden
  • stärkt Haut, Haare und Nägel

Ich verwende diesen Vitamin B-Komplex.

2. Vitamin E

Vitamin E ist nicht einfach nur ein einzelner Stoff, sondern bezeichnet eine Familie kraftvoller Antioxidantien. Es wird auch gerne als das Fruchtbarkeits-Vitamin bezeichnet, da es die Funktion der Keimdrüsen unterstützt. Diese sind unter anderem für die Produktion der Sexualhormone und der Keimzellen für die Fortpflanzung verantwortlich. Vitamin E unterstütz außerdem die Produktion von Kollagen und hält so unsere Haut straff und prall. Wunden heilen schneller, da es die Bildung neuer Zellen fördert. Ist ausreichend Vitamin E in unserem Körper vorhanden, können Thrombosen und somit auch Schlaganfälle und Herzinfarkte verhindert werden. Außerdem verringert Vitamin E Wechseljahrsbeschwerden wie zum Beispiel Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen.

Mögliche Wirkungen:

  • schützt die Zellen vor oxidativem Stress
  • schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • unterstützt einen gesunden Cholesterinspiegel
  • verringert Wechseljahrsbeschwerden
  • ist entzüngshemmend

Ich verwende dieses Vitamin E Präparat mit Selen.

3. Vitamin C

Vitamin C hilft dabei, unseren Hormonhaushalt zu regulieren und die Ausschüttung von Sexualhormonen, Schilddrüsenhormonen, Stresshormonen und Wachstumshormonen zu ermöglichen. Es wirkt vorbeugend bei allen mit Arteriosklerose verbundenen Krankheiten, wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall – da es das Blut dünnflüssig hält und so den Blutfluss normalisiert. Darüber hinaus hält es die Innenwände der Arterien glatt, so dass Cholesterin oder andere Substanzen sich dort nicht anlagern können. Es aktiviert die Leberenzyme, die für denn Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Außerdem „verschweisst“ Vitamin C Eiweiss und andere Substanzen zu Kollagenfasern, kräftigt so das Bindegewebe und strafft die Haut.

Mögliche Wirkungen:

  • kräftigt das Bindegewebe
  • reguliert die Hormonausschüttung
  • stärkt das Immunsystem
  • baut Gifte wie zum Beispiel Formaldehyd, Nitrosamine und Nikotin ab

Ich verwende dieses super verträgliche Vitamin C Präparat.

4. Magnesium

Magnesium ist ein Mineral, das zum größten Teil in unserer Skelettmuskulatur sowie den Knochen zu finden ist und deren Festigkeit unterstützt. Es ist entscheidend für die optimale Funktion von Herz, Gehirn, Muskeln, Darm und unserem Kreislauf. Zugleich kurbelt Magnesium den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung an. Es aktiviert rund 350 Enzyme und hilft der Muskulatur, sich zu entspannen. Auch zu einem intakten Immunsystem trägt das Mineral bei. Seine Wirkung auf die Haut ist immens, denn dank seiner antioxidativen Eigenschaften kann es dabei helfen, die Faltenbildung zu minimieren. Außerdem hilft es dabei Schlafprobleme in den Griff zu bekommen.

Mögliche Wirkungen:

  • reduziert Toxine und Schwermetalle im Körper
  • gleicht hormonelle Schwankungen aus
  • besserer Schlaf
  • weniger Falten
  • mehr Energie

Ich verwende dieses Magnesium Präparat. Anmerkung: Für alle Frauen, die unter PMS und Krämpfen während der Menstruation leiden, hilft Magnesium zusammen mit Krill-Öl eingenommen extrem gut.

5. Zink

Zink ist ein Spurenelement und kommt nur in sehr geringen Mengen im Körper vor. Trotzdem spielt es für den Stoffwechsel eine entscheidende Rolle, denn es ist ein wichtiger Bestandteil von zahlreichen Enzymen. Viele biochemische Prozesse in unserem Körper können ohne Zink nicht ablaufen. Es ist zum Beispiel für Eiweißsynthese und Zellteilung von Bedeutung – und damit auch für Haut, Haare und Wundheilung. Das Spurenelement ist außerdem wichtig für die Verdauung, die Blutbildung und das Immunsystem. Zink spielt sowohl bei der Menstruation als auch beim Eisprung eine wichtige Rolle.

Mögliche Wirkungen:

  • fördert Hautgesundheit und Heilprozesse
  • stärkt das Immunsystem
  • fördert Entgiftung zum Beispiel von Alkohol und Schwermetallen
  • hebt die Stimmung
  • schöne Haut und festeres Bindegewebe
  • höhere Leistungsfähigkeit

Ich verwende dieses Zink Präparat.

Meine persönliche Dosierung:

Viele von euch fragen immer nach meiner Dosierung und den idealen Zeiten für die Einnahme der einzelnen Präparate. Hier meine persönlichen Dosierungen der Nahrungsergänzungsmittel für Frauen 40+, mit denen ich sehr gut fahre und die ich mit meiner Hausärztin besprochen habe.

morgens zum Frühstück: 1.000 mg Vitamin C + 20 mg Zink

abends zum Dinner: 300 IE Vitamin E + 50 mg Vitamin B-Komplex + 240 mg Magnesium

Noch zwei wichtige Hinweise:

Die Auswahl und Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln will gut überlegt sein. Denn hier ist das Motto „Viel hilft viel“ nicht angebracht. Deshalb sind zwei Punkte sehr wichtig:

  1. Sei dir darüber im Klaren, was du erreichen möchtest und wo es mögliche Versorgungslücken geben könnte. Wenn du unsicher bist, konsultiere einen Arzt.
  2. Kaufe nur das Beste vom Besten. Viele Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt sind von schlechter Qualität und haben meist nur wenig Nährstoffe und Vitamine. Billig produzierte Produkte werden oft mit Füllstoffen wie Talkum gestreckt. Die positive Wirkung bleibt meist aus, weil der Körper es nicht schafft, die Nährstoffe effizient aufzunehmen. Deshalb lieber Finger Weg von Billigprodukten aus dem Supermarkt und der Drogerie.

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.