CRISP & FRESH Fenchel, Rucola und Orange

Mit grünen Salaten konnte man mich früher jagen! Sie erinnerten mich an trostlose Buffets, langweilige Dressings und schlappe Salatblätter. Erst vor einigen Jahren fing ich an, Salate für mich zu entdecken und dabei mein eigenes Ding zu machen. Ob ein Salat gut schmeckt oder nicht, hängt zum großen Teil vom Dressing ab. Besonders bei grünen Salaten ist es wichtig: a) ein köstliches Dressing als Komplizen zu haben und b) sollte dieses in ausreichender Menge vorhanden sein. Es gibt nichts schlimmeres, als das wüstenmäßige Gefühl, das sich in einem Mund voller Blätter breit macht.

Any way! Heute gibt es bei mir fast jeden Tag Salat. Irgendetwas gesundes findet sich immer im Kühlschrank und dann lege ich ganz kreativ los. Am Wochenende plane ich meine Salat jedoch besser. Samstags und sonntags gibt es immer einen leckeren und gesunden Salat zum Lunch. Irgendwie hat sich das so etabliert. Dieses Frische und Knackige wirkt belebend nach den endlosen To-dos am Vormittag. Ein guter Salat besteht meiner Meinung nach aus mehreren Komponenten, um ihm mehr ‚Tiefe‘ zu geben. Deshalb stehen bei mir Toppings wie geröstete Nüsse, Samen oder Früchte hoch im Kurs. Die Orange ist bei diesem Rezept das Highlight. Die süße, aber frische Note schmeckt einfach köstlich.

salateRezept: Gesunder Salat mit Fenchel, Rucola und Orange

Das brauchst du für 2 Portionen:

1 große Hand Babyspinat
1 große Hand Rucola
1/2 Fenchel, in feine Streifen geschnitten
100 grüne Bohnen
1 Bio Orange
1/2 Hand Pekannüsse

Dressing:
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
50 ml Olivenöl
Saft einer Zitrone
1 Teelöffel Kokosblütenzucker
1 Teelöffel Tahini
Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Für das Gelingen des Salates ist es wichtig, Spinat und Rucola nach dem Waschen gut abzutropfen (alle, die eine Salatschleuder haben: jetzt ist ein guter Zeitpunkt diese zu verwenden).  Babyspinat, Rucola und fein geschnittener Fenchel wandern in eine große Schüssel. In einem kleinen Topf etwas Wasser zum Kochen bringen und die Bohnen 3 Minuten garen. Kurz mit kalten Wasser abschrecken, abtropfen lassen und in die Schüssel geben. Die Schale der Bio Orange abreiben (ich verwende dafür einen Zestenreiser – funktioniert am besten) und zu den anderen Zutaten geben. Anschließend die Orange filetieren und sowohl den Saft als auch die Spalten in die Schüssel geben. In einer Pfanne die Pekannüsse ohne Fett rösten. Gib für das Dressing alle Zutaten in ein verschließbares Gefäß und schüttele es gut durch. Über den Salat damit und alles gut durchmischen. Auf zwei Teller verteilen und die Nüsse darüber geben.

Für alle unter euch, die auf ungewöhnliche und überraschende Salate stehen, gibt es hier noch Nachschlag.

 

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.