NOCH FITTER im Schritt

rebel in a new dress

Nachdem wir in unserem ersten Teil von Fit im Schritt über Intimfrisuren, Waxing & Co. berichtet haben, tauchen wir heute ein in die tabuisierte Welt der Intimhygiene. Hier ein paar Tipps und Tricks, die jede Frau kennen sollte. Von der Menstruationstasse über das Gleitmittel bis hin zum Golden Shower. 🙂

Menstruationstasse – Alternative während der Periode

Zu Tampon und Binden gibt es noch eine weniger gängige, aber durchaus interessante Alternative: sogenannte Menstruationstassen. Sie sehen aus wie ein größerer Fingerhut aus sehr weichem, medizinischem Silikon und werden vor den Muttermund gestülpt – ok., das braucht etwas Übung. Der Vorteil gegenüber dem Tampon ist, dass unsere Vagina nicht austrocknet. Mit einem weitaus größeren Fassungsvermögen wie ein Tampon ist diese Methode genauso sicher, aber es schaut nicht das doofe Bändchen zwischen den Beinen hervor. Nichts für Frauen, die sich vor ihrem eigenen Körper und dessen Flüssigkeiten ekeln. Die Cups von Lunette kann ich an dieser Stelle empfehlen.

Menstruationstasse
Menstruationstasse: sinnvolle Alternative zu Tampon & Co.

Sahara zwischen den Beinen

Wenn das Feuchtgebiet mal zur Wüste wird, liegt das nicht unbedingt an der mangelnden sexuellen Erregung bzw. der ungenügenden Performance deines Darlings, sondern meistens an den Hormonen. Ja – auch da mischen sie kräftig mit und können uns das (Liebes-) Leben schwer machen. Abhilfe schafft zunächst einmal ein gutes Gleitmittel. Das nimmt schon mal Druck raus und fühlt sich sofort gut an. Für beide.

Radau im Milieu

Sollte es doch mal zwischen den Beinen bizzeln oder unangenehm riechen, kann das viele Ursachen haben. Am häufigsten tritt die bakterielle Infektion auf. Wenn es riecht wie auf dem Fischmarkt seid Ihr dabei. Naja, in der Höhle der Löwin sind ja abertausende Bakterien und das ist gut so. Von einer bakteriellen Infektion spricht man erst, wenn das Gleichgewicht zuungunsten der sauren Bakterien gestört wird. Das kommt bei jeder Frau ab und zu vor und wird häufig mit einer Pilzinfektion verwechselt.

Die gute alte Pilzinfektion kommt leider aber auch nicht aus der Mode. Immer mal wieder sorgt sie dafür, dass die Muschi juckt und brennt und kribbelt.

Beides ist äußerst unangenehm und das können die Auslöser sein:

  • Sex mit einem neuen Darling – die Körperflüssigkeiten müssen sich ja auch erst mal kennenlernen
  • zu viel Reibung und zu wenig Feuchtigkeit beim Sex
  • falsche Intimhygiene mit Seife, Duschgel, etc.
  • Stress
  • ein labiles Immunsystem
  • Hormonumstellungen (z.B. Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre)
  • Antibiotika, das auch die gesunden Bakterien umhaut

Sind die Beschwerden da, darf man sie nicht ignorieren, sondern sollte diese immer vom Arzt untersuchen lassen. Infektionen oder Pilzbefall können unbehandelt aufsteigen und damit ernstere Beschwerden wie eine Unterleibsentzündung verursachen.

Damit es im Milieu ruhig bleibt, hier ein Paar Tipps zur Vorbeugung:

Kondome Schützen

Sorry nicht so sexy, muss aber erwähnt werden – auch und vor allem bei Ü40 Frauen, deren Sinnlichkeit noch nicht mal auf dem Höhepunkt ist.

Golden Shower

Auch wenn es vielleicht nicht so romantisch ist: nach dem Sex auf die Toilette gehen und Pipi machen. Das Spült schon mal schön.

Geheimtipp ayurvedischer Heilstein

Der ayurvedische Heilstein Secret Ceres wird einmal wöchentlich für 60 Sekunden vaginal eingeführt.  Die natürlichen Inhaltsstoffe bewirken, dass nach 12 bis 24 Stunden ein innerlicher Selbstreinigungsprozess stattfindet. Die oberste Hautschicht löst sich und wird ausgeschieden. Wie ein Peeling von Innen. Diese Behandlung unserer Vagina hat neben vielen weiteren Effekten einen positiven Einfluss auf die Elastizität, Geschmack, Duft und Feuchtigkeit unserer Weiblichen Quelle.

ph-Wert angepasste Intimpflege

Für Frauen, die sich nicht vorstellen können, ihre Intimzone nur mit Wasser zu waschen, empfehlen sich die ph-Wert angepassten Reinigungsprodukte von Sagella. Damit kann man nichts falsch machen. Aber auch hier bitte beachten: Weniger ist mehr.

Vorbeugende Pflegeprodukte für den Intimbereich

Manche Frauen verspüren schon beim Anblick einer öffentlichen Badeanstalt oder eines blubbernden Whirlpools ein Zwicken im Unterleib. Sehr gute Produkte zur Vorbeugung von Intimbeschwerden und zur Stärkung der Vaginalflora gibt es von Multi-Gyn.

 

Hi, ich bin Carolin. Seit über zehn Jahren führe ich meine Erotik Boutique „darling frivole“. Die Erfahrungen mit meinen Kundinnen und Kunden möchte ich gerne mit Euch teilen. Sex ist ein wichtiger Teil eines erfüllten Lebens und ich will dazu beitragen, dass wir Frauen wieder lustvoller und leidenschaftlicher Lieben und Leben.