MISCHHAUT: die richtige Tagespflege

Mischhaut

Von Mischhaut spricht man – wie der Name schon sagt – bei der Kombination von zwei verschiedenen Hauttypen. In der Regel treffen fettige, ölige Hautpartien auf normale oder trockene. Meistens sind die Wangen trocken und die T-Zone fettig. Vergrößerte Poren, Fettglanz, Unreinheiten und Spannungsgefühle sind die typischen Anzeichen für eine Mischhaut. Die Ursache hierfür liegt in einer Überproduktion der Talgdrüsen. Stellen, an denen mehr Fett produzierende Talgdrüsen sitzen, glänzen schneller als Partien mit weniger Drüsen. Auch wenn uns dieser Umstand nervt, die Natur hat sich dabei etwas gedacht: Das abgesonderte Fett hat die Aufgabe, unsere Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Eine Überproduktion ist oft genetisch bedingt, kann sich aber auch durch eine falsche Pflege mit reizender Kosmetika entwickeln. Die irritierte Haut versucht sich dann gegen die Einflüsse zu wehren und produziert mehr schützendes Fett. Die gute Nachricht: Im Laufe des Lebens gleichen sich die unterschiedlichen Hautpartien immer mehr an.

Die richtige Creme für anspruchsvolle Mischhaut zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Sie muss ein Allround-Genie sein – denn sie sollte unsere Haut mit wichtigen Wirkstoffen versorgen, gleichzeitig aber auch lästigem Ölglanz vorbeugen. Für die Pflege eignen sich deshalb besonders Cremes, die kaum Öl als Bestandteil aufweisen. Dieses würde die Haut nur noch fettiger machen, was insbesondere in der T-Zone ein Problem ist. Daher sollten Frauen, die eine Mischhaut haben, lieber auf Cremes setzen, die hauptsächlich auf Wasser-Basis aufgebaut sind. Ich habe in den letzten Monaten einige Produkte für diesen Beitrag getestet und meine Haut war nicht immer begeistert. Heute stelle ich euch 4 Cremes vor, die das Problemkind Mischhaut super im Griff haben.

Meine Empfehlungen: Cremes für Mischhaut

Korres Black Pine 3 D Creme

Korres hat seinen Ursprung in der ältesten homöopathischen Apotheke Athens. Basierend auf der Erfahrung mit homöopathischen Kräutern und Kräutermischungen, bietet Korres heute umweltfreundliche und hautverträgliche Kosmetik. Das Beauty-Unternehmen verzichtet auf Mineralöle (z. B. Paraffine), Silikone, Parabene und eine Menge Inhaltsstoffe, die wir nicht in unserer Kosmetik haben möchten. Das finde ich topp: Die Kraft der Natur gepaart mit innovativer Wissenschaft und einem großen Maß an Verantwortung. Die Black Pine 3 D Tagescreme setzt auf die Wirkkraft von Polyphenolen aus der Schwarzkiefer. Diese besitzen ausgeprägte antioxidative Eigenschaften, stärken und schützen das Bindegewebe und verleihen unserer Haut mehr Widerstandskraft. Jambu- und Schwarztee-Extrakt straffen die Haut und lassen diese praller wirken. Die Creme lässt sich leicht verteilen, zieht super schnell ein und verströmt einen feinen Duft. Die Haut fühl sich genährt an – ohne zu glänzen. Die Creme ist sowohl für Normale als auch für Mischhaut geeignet.

Sensapur Comfort Cream Light

Die Perfect Comfort Creme light von Sensapur verwende ich schon seit fast einem Jahr und bin nach wie vor sehr begeistert von dieser wirkungsvollen Pflege. Die Doctor-Brand aus München setzt auf hochdosierte Inhaltsstoffe und hypoallergene Rezepturen, die auch für sehr sensible Hauttypen geeignet sind. Die ultraleichte Hydrocreme kann sowohl morgens als auch abends verwendet werden. Sie lässt sich sehr gut verteilen, zieht super schnell ein und ist sehr ergiebig. Vitamin E, Provitamin B5 und Avocadoöl fördern die Regeneration und Beruhigung der Haut. Die Creme beugt einem Feuchtigkeitsmangel vor und verhindert so ein unangenehmes Spannungsgefühl – das auch bei einer Mischhaut vorkommen kann. Sie hat hautklärende und mattierende Eigenschaften. Und das Beste: Selbst nach Stunden bleibt der nervige und Make-up zerstörende Ölglanz aus. Die Creme ist für sensible, fettende und Mischhaut geeignet.

Mischhaut

Comfort Zone Hydramemory Cream Gel

Ich mag die Produkte von Comfort Zone. Sie sind wirkungsvoll und sehen dazu auch noch hübsch aus! Das italienische Kosmetik-Unternehmen wählt für seine Cremes nur hochwertigste Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs aus und kombiniert diese mit innovativen Molekülen und Trägersystemen. Das Hydramemory Creme-Gel hat eine wunderbar leichte Textur und zieht sehr schnell ein. Makro-Hyaluronsäure versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hält diese elastisch. Hauptwirkstoff ist Moringa-Öl aus zertifiziertem Fairtrade-Handel. Es ist besonders reich an Vitamin A und C und stimuliert so die Zellreparatur sowie den Regenerationsprozess der Haut. Moringa hat ausgeprägte Anti-Akne und Detox-Eigenschaften. Der enthaltene Wirkstoff Schwefel, der eine wichtige Komponente von Kollagen und Keratin ist, sorgt für eine straffe und elastische Haut. Mit insgesamt 46 antioxidativ wirksamen Stoffen ist Moringa ein Ass in Sachen Anti Aging. Außerdem schützen Extrakte aus Äpfeln, Linsen und Wassermelonenschale die Hautbarriere und optimieren die Wasserverteilung. Die Creme kann morgens und abends verwendet werden und ist für Mischhaut perfekt geeignet.

Paula’s Choice Skin Balancing Feuchtigkeitsgel

Paula Begoun ist bekannt dafür, dass sie für jedes Hautproblem die passende Lösung bietet. So auch für Mischhaut. Das Skin Balancing Feuchtigkeitsgel eignet sich optimal für fettige und Mischhaut. Das angenehm leichte Gel lässt sich gut verteilen, zieht ruck zuck ein und hinterlässt ein mattiertes Hautgefühl. Hafer-Extrakt wirkt antioxidativ, feuchtigkeitsspendenden und hautberuhigend. Niacinamid und Vitamin B3 regen die Haut zur Regeneration an, minimieren vergrößerte Poren und bringen einen fahlen Teint wieder zum Strahlen. Die leichte, nicht-fettige Lotion ist auch für unreine Haut geeignet.

Eine wichtige Sache noch: Vergesst bitte nicht ohne Sonnenschutz aus dem Haus zu gehen. Die Cremes, die ich euch oben vorgestellt habe, enthalten alle keinen Lichtschutz! Und das hat einen guten Grund: Viel Cremes beinhalten Stoffe, die unsere Haut öffnen, um die Wirkstoffe besser einschleusen zu können. Das macht auch Sinn! Nur sollte sich meiner Meinung nach der Sonnenschutz auf die Haut legen und nicht tief in diese eindringen. Deshalb verwende ich ein separates Sonnenschutzprodukt immer als Abschluss meiner morgendlichen Routine. Demnächst hier: die besten Sonnenschutzprodukte für’s Gesicht!

Extra-Tipp

Zur Reinigung von Mischhaut empfehle ich die Verwendung eines pH-neutralen Reinungsgels oder eines Schaums. Wichtig ist es, die Poren gründlich von Talg, Fett und Make-up-Resten zu befreien. Regelmäßige Peelings können das Hautbild der T-Zone langfristig verbessern. Anschließend ein hautberuhigendes Tonic auftupfen. Weitere Tipps und meine Skincare Routine am Morgen findet ihr hier.

Die Illustration ist wie immer von der wundervollen Luisa Hecking.

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.