SIND WIR ALLE BALD UNSTERBLICH?

aubrey de grey

Genie oder Wahnsinn: Vor einiger Zeit bin ich über ein interessantes Interview mit dem britische Altersforscher Aubrey de Grey gestolpert. Er stellt die kühne Theorie auf, dass die Menschheit in 30 Jahren fähig sein wird, das Altern zu unterdrücken. De Grey geht sogar so weit und behauptet, dass jeder, der heute geboren wird, im Schnitt 1.000 Jahre alt werden könnte. Das ist eine revolutionäre Ansage! Der Brite wird für diese Vision von vielen belächelt und als größenwahnsinnig abgestempelt. Aber so einfach ist es nicht! Im Gegenteil: Aubrey de Grey hat die klügsten Köpfe und Wissenschaftler um sich geschart, um dem Tod den Mittelfinger zu zeigen. Bereits im Jahr 2009 gründete er die in Kalifornien niedergelassene Sens Research Foundation, die er heute als wissenschaftlicher Leiter führt. Die Non-Profit-Organisation betreibt Forschung und will das Altern der Menschheit bekämpfen. Ziel ist es es, das Altern abzuschwächen, gar rückgängig zu machen und damit den Konsequenzen des Alterns – Herzinfarkt, Krebs und Demenz – vorzubeugen. Gemeinsam mit seinem Team versucht er, Zellen dazu zu bewegen nicht mehr zu altern und damit potentiell das Sterben zu verhindern.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass jemand, der heute geboren wird, im Schnitt 1.000 Jahre alt wird.

 

Aubrey de Grey

Denn nach der Auffassung von Aubrey de Grey sind Alterserkrankungen eigentlich keine Erkrankungen, sondern vielmehr die Nebenwirkungen des Lebens. Er vergleicht den menschlichen Körper gerne mit einer Maschine, die dem Verschleiß unterliegt. Deshalb setzt er auf eine Strategie präventiver Instandhaltung. Sofern man das Reparaturhandbuch für die Maschine ‘Mensch’ in seiner Bibliothek hat, sind der Instandhaltung also prinzipiell keine Grenzen gesetzt. 🙂

Aber was genau ist Altern eigentlich?

Je älter wir werden, desto mehr molekulare Schäden entstehen in unserem Körper. Überschreitet die Summe dieser Zellschäden eine bestimmte Schwelle, mutieren einige Zellen in eine Art Zombie-Zustand. Sie sind verantwortlich für Microentzündungen im Körper und motivieren zu allem Übel andere Zellen, selbst zu Zombies zu werden. Sie sind so geschickt, dass sie den Versuchen des Immunsystems, sie zu töten, problemlos ausweichen können. Das führt zu erheblichen Schäden in den Organen und trägt so zur Entstehung von Diabetes, Nierenversagen oder Krebs im Alter bei.

Alterserkrankungen sind eigentlich keine Krankheiten, sondern Nebenwirkungen des Lebens.

Es sind Zellschäden dieser Art, die das Altern zum größten gesundheitlichen Risikofaktor machen. Dies belegen auch die Zahlen des statistischen Bundesamtes hinsichtlich der Todesursachen in Deutschland. Im Jahr 2015 waren 24,5 Prozent der Todesfälle auf Krebs und 38,5 auf Herz- Kreislauferkrankungen zurückzuführen. Das sind zusammen 63 Prozent! Ferner zeigt die Tabelle, dass diese Tendenz ab 40 rapide zunimmt.

Die Sens Research Foundation hat unter der Leitung von De Grey 7 Hauptursachen für den Alterungsprozesses definiert. Die gesamte wissenschaftliche Arbeit konzentriert sich auf die Eliminierung dieser Faktoren. Dabei geht es unter anderem darum, alte Zellen, welche die Fähigkeit zur Teilung verloren haben, zu entsorgen und durch frische zu ersetzen. Oder die Zellen vom Müll, der sich im Laufe der Zeit durch verschiedene Stoffwechselprozesse angesammelt hat, zu befreien. De Grey will den entstehenden Zell- und Organschäden nicht vorbeugen, sondern sie vielmehr immer wieder reparieren. Man würde also nicht mehr an den Zellschäden des biologischen Alterns sterben. Die Pharmaindustrie ist ein mächtiger Gegner dieser wissenschaftlichen Bemühungen. Würde doch ein Großteil ihrer gigantischen Umsätze wegbrechen: Denn in einer Welt ohne Krankheiten werden keine Medikamente benötigt.

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Sollte Aubrey de Grey Recht behalten und sich seine Vision erfüllen, würde sich unser Leben von Grund auf ändern. Die gesellschaftlichen und familiären Strukturen, wie wir sie heute kennen, müssten neu definiert und an die gestiegene Lebenserwartung angepasst werden. Eine Menge Fragen wären zu klären: Wie bekommt man eine anstehende Bevölkerungsexplosion in den Griff? Wie gestaltet sich das Bildungs- und Rentensystem? Und wie entwickelt sich eine Welt ohne – oder vielmehr mit sehr wenigen – Kindern?

Die Medaille der  Unsterblichkeit hat zwei Seiten: Auf der einen lockt ein XXL Leben im Millennium-Format ohne Krankheiten – auf der anderen steht der Preis, den wir dafür zahlen müssen. Wird unsere Erde und die Geschichte der Menschheit nicht durch die 108 Milliarden Menschen, die bis zum heutigen Tag auf unserem Planten gelebt haben, geprägt? Jeder einzelne war wichtig, um uns dahin zu bringen, wo wir heute sind. Alle Errungenschaften der Menschheit sind ein Gemeinschaftsprojekt der gesamten Evolution! Wie wird sich unsere Erde verändern, wenn keine Generation mehr mit frischen Gedanken und mutigen Ideen nachkommt? Was, wenn wir die Letzen sein werden?

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.