KÖSTLICH: Taboulé & Ofengemüse

taboulé

Als ich vor 2 Jahren für einige Wochen in Tel Aviv war, habe ich fast täglich Taboulé gegessen. Meistens schon zum Frühstück. In vielen orientalischen Ländern gibt es dieses leckere Gericht, das aus einer großen Portion Petersilie, Bulgur und exotischen Gewürzen zubereitet wird. Bulgur ist nichts anderes als vorgekochter Weizen und da ich versuche, auf glutenhaltige Nahrungsmittel zu verzichten, habe ich ihn kurzerhand durch proteinreiches Quinoa ersetzt. Das schmeckt auch köstlich und ist einfach besser für unseren Körper. Eine Taboulé ist perfekt, wenn die Petersilie und die Minze so fein wie möglich gehackt sind – erst dann entfaltet sich das wunderbare Aroma der Kräuter.

Apropos Aroma: Das orientalische Ofengemüse mit einem würzigen Harissa-Knoblauch-Öl und gratiniertem Schaftkäse ist eine tolle Ergänzung zu der pikanten Frische der Taboulé. Das Rezept ist super easy und schnell zu bereitet. Ideal als Lunch oder leichtes Abendessen.

Rezept: Taboulé mit Ofengemüse

Das brauchst du für 2 Portionen:

Zutaten Taboulé:
70 g Quinoa
1 großer Bund Petersilie, sehr fein gehackt
einige Blätter Minze, sehr fein gehackt
1 Tomate, fein gewürfelt
1/2 kleine rote Zwiebel, fein gehackt
1/2 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Fünfgewürzpulver
Saft einer Zitrone
3 Esslöffel Olivenöl
Salz

Zutaten orientalisches Ofengemüse:
1 kleine Aubergine, in Scheiben geschnitten
1 kleine rote Paprika, in Stücke geschnitten
1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
100 g Schafskäse

Zutaten Harissa-Knoblauch-Öl:
3 EL Olivenöl
1/2 Teelöffel Harissa-Paste
Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe gepresst

Und so geht’s:

Koche das Quinoa nach Packungsanleitung. Gieße es in einem Sieb ab und lass es anschließend unter fließendem Wasser ein wenig abkühlen. Gib das Quinoa zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel und mische alles gut durch.

Heize den Backofen auf 200 Grad vor. Gib das Gemüse, 2 EL Olivenöl und etwas Salz in eine Schüssel und mische alles gut durch. Verteile alles auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech und gib es für ca. 15 Minuten in den Backofen. Bereite währenddessen das Harissa-Öl zu. Dafür einfach alle Zutaten in ein kleines Schälchen füllen und miteinander vermischen. Das Gemüse aus dem Ofen holen mit dem Harissa-Öl beträufeln, den Schafskäse darüber krümeln und wieder für weitere 5 – 10 Minuten in den Ofen geben. Der Schafkäse sollte leicht golden sein.

Jetzt noch schön anrichten und dann kann es auch schon los gehen … mit dem Gaumenschmaus!

Du hast Lust auf einen knackigen Herbstsalat mit Kürbis, Spinat und Granatapfel, dann schau doch mal hier vorbei.

 

Hey, ich bin Nicki und Gründerin von REBEL IN A NEW DRESS. Ich berichte Euch auf meinem Blog regelmäßig über die neuesten Styles, Fashion-Trends, Anti-Aging und Inspirationen für ein glückliches Leben.