100 Anti Aging Tipps

Innerer Reichtum: der verborgene Schatz in uns

Edelsteine

Kürzlich ließ ich mich auf einem Workshop in der Schweiz in die vitalisierende Kraft der Edelsteine einweihen. Über Jahrtausende im Herzen der Erde gereift, bergen diese Schätzchen eine ganz besondere Energie. Sie sind seit jeher für ihre ausgleichende und stärkende Wirkung bekannt und überzeugen längst nicht mehr ausschließlich als Schmuckstück, sondern durchaus auch in der Kosmetikindustrie. Von Face-Rollern aus Rosenquarz bis hin zu Turmalin in Masken und Bernstein in Regenerationscremes … die Palette wird immer vielfältiger.

So gilt der Diamant – der König aller Edelsteine – seit jeher als unbezwingbar und wird als Symbol absoluter Ewigkeit gern als Treueversprechen an den Finger gesteckt. Selbst im Mittelalter wurde Diamanten nachgesagt, dass sie ihren Trägern höchste Reinheit und Erleuchtung verleihen, was wiederum erklärt, warum Diamantenstaub speziell in Seren mit Schlagwörtern wie „illuminating“ und „brightening“ seine Verwendung findet. Jetzt fragst du dich sicherlich, was Edelsteine mit meiner Ermutigungskolumne hier auf dem Blog gemein haben? Keine Angst, ich werde dir weder zu Wassermischungen noch zu Steinen für deine Hosentasche raten, aber ich will dir ein Bild im Kopf zeichnen.

Du bist ein Bergwerk reich an Edelsteinen – mit all deinen Liebenswürdigkeiten und wunderbaren Eigenschaften.

Versuche dir vorzustellen, dass auch du ein Bergwerk reich an Edelsteinen bist – mit all deinen Liebenswürdigkeiten und wunderbaren Eigenschaften. Gerade dann, wenn wieder altvertraute Schuldgefühle und Zweifel in dir aufkommen, stelle dir vor, wie all die hübschen Steine in dir schlummern und wie sie deine Selbstachtung und dein Vertrauen zu dir selbst stärken.

Schuldgefühle waren noch nie eine wirkliche Hilfe, Verhalten zu ändern. Denn so wie du bist, bist du gut genug und dieses gut genug beinhaltet eben auch deine Schwächen. Auch sie gehören zu dir, das ist das Gesetz der menschlichen Unvollkommenheit – ist das nicht irgendwie tröstlich?!

Versuche dich mal einen Augenblick lang auf deine Stärken, deine guten Qualitäten, deine angelegten Fähigkeiten zu besinnen, die du noch besser entwickeln kannst. Konzentriere dich auf deine inneren Edelsteine, die du schürfen und mehr und mehr ans Tageslicht bringen möchtest.

So holst du deine verborgenen Edelsteine ans Licht:

Folgende Übung eignet sich besonders gut dafür: Suche dir 2 bis 3 Verhaltensweisen, die du gerne weiterentwickeln möchtest. Schaue dann nach einer Situation, in der du dieses Verhalten im Alltag schon ansatzweise zeigst und formuliere einen entsprechenden Satz.

Beispiel 1:

Ich möchte insgesamt geduldiger sein.“ Ich kann erkennen, dass mir das heute im Umgang mit meiner Kollegin bereits ganz gut gelungen ist.

Der Edelstein hier: Im Umgang mit meiner Kollegin gelingt es mir, geduldig zu sein.

Beispiel 2:

„Ich möchte meinen Körper mehr annehmen und lieben lernen.“ Ich stelle fest, dass mir das heute in der Umkleidekabine bereits ganz gut gelungen ist.

Der Edelstein hier: Beim Blick in den Spiegel gelingt es mir, meine Silhouette grazil zu finden.

Beispiel 3:

„Ich möchte meinem Umfeld insgesamt freundlicher begegnen.“ Ich stelle fest, dass mir das während der Bahnfahrt schon ganz gut gelingt.

Der Edelstein hier: In der Bahn gelingt es mir, fremden Menschen ein freundliches Lächeln zu schenken und Blickkontakt zu halten.

Je öfter du dir das vor Augen führst, desto mehr rückst du deine guten Qualitäten ins Zentrum deiner Aufmerksamkeit. Du begreifst allmählich, dass du im Wesen wertvoll bist, auch wenn es in der Umsetzung noch so manches Mal stagniert.

Frohes Schürfen …

An Krisen wachsen? Hier geht es zu meinem kürzlich veröffentlichten Artikel auf REBEL IN A NEW DRESS.

 

2 Kommentare

  1. Kathy
    November 7, 2018 / 5:10 pm

    Liebe Natalia,
    Du bringst es auf den Punkt. In uns allen stecken oft ungeahnte Fähigkeiten, Talente und Liebenswürdigkeiten, die nur darauf warten, entdeckt und eingesetzt zu werden.
    Vielen Dank für diesen tollen Artikel.
    Liebe Grüße
    Kathy

    • November 7, 2018 / 6:57 pm

      Liebe Kathy,
      lieben Dank für deine warmen Worte! Ich freue mich, dass dir der Artikel gefällt. Wir sollten uns viel häufiger darauf besinnen, welch wunderbare Qualitäten in uns schlummern, statt immer nur auf die Fehler zu schauen!
      Liebste Grüße
      Natalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube