100 Anti Aging Tipps

Frühlings Detox: 3 Tages Plan

Frühlings Detox Kur

Der Frühling ist da und alle Zeichen in der Natur stehen auf Wachstum. Für uns ist das die ideale Zeit, Altes loszulassen und Raum für Neues zu schaffen. Mit einer kleinen Detox-Kur helfen wir unserem Körper dabei, Ablagerungen und Giftstoffen goodbye zu sagen und gönnen ihm einen Moment der Regeneration. Mein Programm zur Entgiftung ist einfach umzusetzen und lässt sich easy in den Alltag integrieren. Die Gerichte sind gesund, lecker und lassen sich teilweise gut vorbereiten. Doch das Beste: Keiner muss hungern. Das hört sich gut an, oder? Mach‘ also einfach mit und verwöhne deinen Body mit einer kleinen Auszeit von schlechten Ernährungsgewohnheiten. Das 3-tägige Frühlings Detox eliminiert die üblichen Verdächtigen aus deinem Speiseplan: Gluten, Zucker, Milchprodukte und tierisches Protein. Statt dessen gibt es knackige und sättigende Salate, wärmende und reichhaltige Suppen, köstliche Frühstücks-Varianten und Angel-Hair Spaghetti! Ach ja … und zwischendurch gibt es auch noch kleine Snacks!

Los geht’s: Frühlings Detox

Detox-Kick am Morgen

Starte deinen Tag mit einer Tasse lauwarmen Wasser mit etwas Zitronensaft. Das regt die Entgiftung an und versorgt deinen Körper mit einer schönen Portion Vitamin C.

Nimm dir morgens einen Moment Zeit für dich und genieße die Stille.

Frühlings Detox – die Rezepte:

Breakfast

Overnight Oats: easy und lecker – 1 Portion

So geht’s: Gebe 3 EL glutenfreie Haferflocken, 1 EL Leinsamen, 1/2 EL Chiasamen, 1 EL Amaranth, eine Prise Zimt zusammen mit 200 ml Mandelmilch in ein Schaubverschlussglas – bist du eine süße Naschkatze, dann noch 4 Tropfen Stevia. Gut durchschütteln und ab in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen evtl. noch etwas Mandelmilch dazugeben. Ein Klacks Kokosjoghurt, Beeren und Kürbiskerne darauf. Fertig! 🙂

Schoki Bowl: so fluffig und wunderbar cremig – 1 Portion

So geht’s: Am Vorabend 2 EL Chiasamen mit 200 ml Mandelmilch mischen. Am Morgen die Masse mit 1 EL Kakao, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL Vanillepulver, 1/4 Avocado, 1 EL Mandelmus und 4 Tropfen Stevia in einem Mixer cremig pürieren. Mit Beeren, Kokoschips und Kakaonibs bestreuen.

Matcha Smoothie: hallo wach – 1 Portion

So geht’s: 1 Hand gefrorener Blumenkohl, 1/2 Avocado, 1 Hand frischer Spinat, 1/2 Banane, 1/2 TL Matcha, 1/2 TL Zimt, 300 ml Reis-Kokosmilch im Mixer gut durchmixen.

Frühlings Detox: Lunch

Spring Salad: Organe küsst Fenchel und Rucola – 2 Portionen

Zutaten Salat: 1 große Hand Babyspinat, 1 große Hand Rucola, 1/2 Fenchel, in feine Streifen geschnitten, 100 grüne Bohnen, 1 Bio Orange, 1/2 Hand Pekannüsse

Dressing: 1/2 Knoblauchzehe, gepresst, 50 ml Olivenöl, Saft einer Zitrone, 3 Tropfen Stevia, 1 TL Tahini, Salz und Pfeffer

So geht’s: Spinat und Rucola nach dem Waschen gut abzutropfen. Babyspinat, Rucola und fein geschnittener Fenchel wandern in eine große Schüssel. In einem kleinen Topf etwas Wasser zum Kochen bringen und die Bohnen 3 Minuten garen. Kurz mit kalten Wasser abschrecken, abtropfen und in die Schüssel geben. Die Schale der Bio Orange abreiben (ich verwende dafür einen Zestenreiser – funktioniert am besten) und zu den anderen Zutaten geben. Anschließend die Orange filetieren und sowohl den Saft als auch die Spalten in die Schüssel geben. In einer Pfanne die Pekannüsse ohne Fett rösten. Gib für das Dressing alle Zutaten in ein verschließbares Gefäß und schüttele es gut durch. Über den Salat damit und alles gut durchmischen. Auf zwei Teller verteilen und die Nüsse darüber geben.

Green Gazpacho: cremiges, kaltes Süppchen mit Avocado, Koriander & Spinat – 2 Portionen

Rezept Detox Gazpacho

So geht’s: 1 Gurke (gewürfelt), 1 Hand Spinat, 1 Avocado, 1 Frühlingszwiebel (in Ringe), 1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwer (gerieben), 3 EL Dill, 4 EL Koriander, Saft einer Limette, Salz und 3 EL Wasser in einem Mixer fein pürieren. In zwei Schalen umfüllen und mit Olivenöl beträufeln. Ein Stückchen Karotte und ein Radieschen in feine Streifen gerieben darüber streuen. Dünne Ringe einer Frühlingszwiebel und etwas rote Kresse darauf garnieren.

Rainbow Salad: köstlicher, bunter Salat mit Kichererbsen und Quinoa – 2 Portionen

Zutaten Salat: 1/4 Tasse Quinoa, 2 Knollen rohe Rote Beete, 1/2 Gurke, 1 Karotte, 150 g Kichererbsen aus dem Glas, 1 Hand Rucola, 1 Hand Babyspinat, einige Sonnenblumenkerne

Dressing: 1 Hand Basilikum, 1 Hand Koriander, 1 Hand Petersilie, 70 ml Olivenöl, Saft einer Zitrone, 1 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer

So geht’s: Quinoa kochen bis es gar ist. In ein Sieb abgießen und kurz abschrecken. Für das Dressing alle Zutaten mit einem Zauberstab fein pürieren. Auf zwei Teller den Spinat und den Rucola verteilen. Die rote Beete und die Karotte darüber reiben. Quinoa darauf verteilen. Die Gurke in Scheiben schneiden und mit den Kichererbsen auf den Salt geben. Das Dressing darüber treueren und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

Frühlings Detox: Dinner

Healing Soup: heiße Power … und eine Menge Geschmack – 2 Portionen

Zutaten: 1 EL Kokosnuss-Öl, 1 Zwiebel, 6 Knoblauchzehen, 3 Stangen Staudensellerie, 1 rote Paprikaschote, 1 EL frische Oreganoblätter, 1/2 EL frische Thymianblätter, 1 EL Paprikapulver, 700 ml Gemüsebrühe, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Wakame Algen (Flakes), 1 Dose gekochte Weiße Bohnen, 1 große Hand Spinat, Saft 1/2 Zitrone, 1 Hand frische Petersilie, Salz und Pfeffer

So geht’s: Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie und Paprikaschote klein hacken. Danach in einem großen Topf die Zwiebeln und den Knoblauch im Kokosnuss-Öl 2 Minuten dünsten, Sellerie und Paprika dazugeben und 1 weitere Minute anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Kräuter und Gewürze zugeben und nach 30 Sekunden die Brühe eingießen. Wakame Algen, Bohnen und etwas Salz zugeben. Das ganze zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Grünkohl grob hacken und nach den 30 Minuten zugeben. Den Eintopf 1 Minute aufkochen lassen und dann von der Platte nehmen. Jetzt einfach den Zitronensaft sowie die Petersilie zugeben und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Angel Hair Spaghetti: Zucchini-Nudeln mit Pesto und süßen Tomaten – 2 Portionen

Zutaten Spaghetti: 12 Kirschtomaten, 2 Töpfe Basilikum, 120 ml Olivenöl, eine große Hand Mandeln, 3 EL Hanfsamen, 1 Knoblauchzehe, je nach Größe 2 – 3 Zucchinis, 1/2 TL Salz, Pfeffer

Zutaten Crumble: 1 Hand Walnüsse, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Oregano, 1/2 TL Salz, Pfeffer

So geht’s: Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Tomaten halbieren und in eine Auflaufform mit den Schnittflächen nach oben legen. Mit Olivenöl beträufeln und salzen. Die Tomaten für eine Stunde in den Ofen geben. Macht das mit den Tomaten unbedingt. Sie sind der Star dieses Gerichts. Jetzt das Basilikum, den Knoblauch, das Olivenöl, die Mandeln, die Hanfsamen und das Salz und etwas Pfeffer mit einem Zauberstab oder Mixer zu einem cremigen Pesto vermixen. Nun die Zucchini mit Hilfe eines Spiralschneiders in Spaghetti-Form bringen. Für den Crumble alle Zutaten in einen Mixer geben und kurz durchmixen. Das Pesto über die Zucchini-Spaghetti geben und gut miteinander vermischen. Auf Teller verteilen, die Tomaten oben drauf setzten und etwas von dem Crumble darüber streuen.

Sweet Potato Soup: köstlicher Zungenschmeichler – 2 Portionen

Rezepte Detox Kur

So geht’s: In einem Topf 1 EL Kokosöl erhitzen und 1 Zwiebel und 3 Knoblauchzehen (beides gehackt) anschwitzen. Nach 5 Minuten 2 Karotten, 2 Süßkartoffeln und 2 rote Paprikaschoten (alles in grobe Stücke geschnitten) dazugeben und kurz anbraten. Mit 600 ml Gemüsebrühe ablöschen. 1 Hand Cashewnüsse und 1 TL Salz dazu und so lange kochen bis die Karotten und die Süßkartoffeln weich sind. Alles mit dem Zauberstab ganz fein pürieren. In Suppenteller füllen und mit fein geschnittener Petersilie und gehackten Zitronenzesten bestreuen.

Snacks

Crunchy Nut Bars: knusprige Energie-Rriegel … yummy

Energie Riegel

So geht’s: Backofen auf 160 Grad vorheizen. 7 Datteln klein schneiden und ca. 15 Minuten in heißem Wasser einweichen. Danach das Wasser bist auf 2 – 3 EL abgießen. 4 EL Mandmus dazugen und mit einem Zauberstab zu einer feinen Creme pürieren. 1/2 Tasse Cashewnüsse, 1/2 Tasse Mandeln, 1/2 Tasse Pistazien, 1/2 Tasse Walnüsse, 1/2 Tasse Kokosflocken, 1/4 Tasse Sonnenblumenkerne und eine Hand Cranberries mit der Masse mischen. Am besten funktioniert das mit den Händen. Alles sollte gut überzogen sein. Eine kleine Auflaufform mit Backpapier auslegen und die Nussmasse einfüllen, gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Die Form für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben. Die Chrunchy Nut Bars sind fertig, wenn alles schön knusprig & golden aussieht.

Green Juice: mein absoluter Lieblingssaft! – 3 Portionen

Rezept Detox Grüner Saft

Für dieses Rezept brauchst du eine Saftmaschine. Solltest du keine haben, kannst du dir einen grünen Saft einfach nach Hause bestellen: z. B. von diesem Anbieter.

So geht’s: 4 grüne (wichtig) Äpfel, 1 großer Bund Staudensellerie, 2 Hände Spinat, 3 cm Ingwer, 3 Zitronen (2 geschält, 1 mit Schale) durch die Saftmaschinen jagen. Die Menge reicht für die 3-tägige Frühlings Detox Kur. Einfach auf 3 Schraubverschlussgläser verteilen und im Kühlschrank aufbewahren.

Frühlings Detox – ein paar Tipps zur Entgiftung:

Dich interessiert das Thema Frühlings Detox? Dir fehlt aber manchmal die Zeit dich zu 100 % darauf einzulassen? Dann schau doch mal bei diesem Artikel vorbei: Nahrungsergänzungsmittel zur Entgiftung

2 Kommentare

  1. Britta Pioreck
    April 11, 2019 / 2:03 pm

    Hallo Nicki:)Ich habe deine Detox-Kur ausprobiert,ich bin begeistert wie lecker alles schmeckt!Allerdings habe ich mich nicht ganz an deinen Tagesplänen gehalten,sondern mal dieses mal jenes Gericht ausprobiert.Nicht alle Zutaten habe ich hier bekommen,habe dann einfach so gut es ging improvisiert.Einfach Lecker und ich fühl mich gut:)Lg Britta

    • April 13, 2019 / 10:17 am

      Liebe Britta,

      oh … wie schön! Ich freue mich sehr, dass du meine Detox Kur ausprobiert hast und so begeistert bist. Bei der Auswahl der Rezepte war mir nicht nur der gesundheitliche Aspekt wichtig, sondern auch dass die Gerichte lecker schmecken. Umso mehr freue ich mich über dein Feedback.

      Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube