Lachen ist die beste Medizin oder die Heilkraft von Humor

Die Heilkraft von Humor

Es gibt da diese eine Szene im ersten Teil von „Sex and the City“. Da sitzt die – nach dem Hochzeitsfiasko mit Mr. Big – niedergeschlagene Carrie mit ihren Freundinnen am Pool ihrer Honeymoon-Suite am Mexikanischen Golf und fragt sich, ob sie je wieder lachen kann?! Sie hat tatsächlich Glück und findet wenig später ihren Humor wieder – auch wenn er sich zunächst etwas uncharmant gegen Charlotte und ihren labilen Verdauungsapparat richtet. Dass Lachen die beste Medizin ist, wussten schon unsere Urväter. Viele Untersuchungen weisen darauf hin, dass die Heilkraft von Humor konfliktlösende und stressmindernde Wirkung hat. So fördert Lachen beispielsweise einen besseren Schlaf, hilft bei der Verdauung, baut Stress ab, stabilisiert das Immunsystem sowie den Kreislauf und wirkt schließlich entzündungshemmend!

Lachen fördert konkret die Vermehrung der Immunglobuline, sowie der T-Lymphozyten im Blut, die von großer Bedeutung für die körpereigene Immunabwehr sind. Es erhöht die Atmungsaktivität sowie den Sauerstoffaustausch im Blut und steigert die Produktion von Endorphinen im Gehirn. Durch Zuckungen des Zwerchfells werden die inneren Organe gründlich massiert, was sich zum Beispiel positiv auf die Verdauungstätigkeit und den Fettstoffwechsel auswirkt und überdies einen rosigen Glow auf die Wangen zaubert.

Humor kann dazu beitragen, selbst schwere Krankheiten zu überwinden oder zumindest besser mit ihnen zurechtzukommen.

Dass Humor nicht nur dem Körper, sondern auch unserem Geist guttut, beweisen neueste Studien. Demnach empfinden humorvolle Menschen Stress weniger ausgeprägt und bewältigen entsprechende Situationen und Angstzustände leichter. Missgeschicke werden mit Humor weniger zu einer persönlichen Niederlage als zu einem Denkanstoß. Wer über sich selbst lachen kann, versteht es auch besser mit Misserfolgen umzugehen.

Sozial bewirkt das freundliche Lachen eine Verbindung mit Gleichgesinnten, den Abbau von Aggressionen untereinander, zudem fallen Barrieren und Kontakte entstehen leichter.

Humor hilft uns dabei, das Leben leichter zu nehmen

Die Heilkraft von Humor: Nichts in der Welt wirkt so ansteckend, wie Lachen und gute Laune.

Humorvolle Menschen kommen mit Kritik und Angriffen von Mitmenschen vergleichbar besser klar. Redet jemand beispielweise schlecht über dich, so rechtfertige dich nicht lange, sondern kontere: „Du kennt eben meine anderen Fehler nicht, sonst hättest du wohl noch mehr zu sagen!“ Selbstironische Menschen wissen um ihre Schwächen, akzeptieren sie und verfallen weder in depressive Stimmungen noch baden sie in Selbstmitleid. Ein weiterer simpler Trick, wie man seinen inneren Dialog humorvoll steuern und umlenken kann ist, auf „Ich kann das nicht!“ mit „Aha, da spricht schon wieder meine innere Spaßbremse!“ zu entgegen.

Die Heilkraft von Humor hat aber auch noch eine andere Seite: Lachen lenkt unsere Aufmerksamkeit von festgefahrenen Gedanken ab und führt damit auch zu weniger Resignation und Rückzug. Humor verhilft zur Relativierung unlösbar oder schwierig erscheinender Situationen und trägt zu einer erhöhten Lebensqualität bei. Wer etwas lockerer, weniger verbissen und streng mit sich selbst umgeht, lebt leichter und ist mit den Menschen versöhnlicher. Denn wie ein abgewandeltes Sprichwort besagt:

Wer nachtragend ist, hat viel zu schleppen!

Erscheint uns unser Gegenüber zu angsteinflößend und unnahbar, hat Humor auch hier seine entkrampfende und ermutigende Wirkung. Mir hilft dann die Vorstellung, sich das gefürchtete oder auch bewundernde Wesen in einer peinlichen Situation vorzustellen und schon führt das zu einer Reduktion von Angst und Beklemmung. Dabei geht es mir nicht darum, diese Person zu entwerten, sondern ausschließlich die Furch vor ihr zu verringern!

Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens.

sagte einst treffend der deutsche Erzähler Wilhelm Raabe. Also schnall dir deine Schwimmflügel um und ab ins kühle Nass namens Leben! 

Fröhliches Kraulen!

Innerer Reichtum – der verborgene Schatz in uns. In diesem Artikel zeige ich mit 3 einfachen Übungen, wie du deine Selbstachtung und dein Vertrauen zu dir selbst stärken kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube