100 Anti Aging Tipps

Photodamage: So schützt du deine Haut!

Photodamage: Das ist der beste Schutz vor lichtbedingter Hautalterung

Egal ob die Sonne scheint oder dicke Wolken den Himmel verhängen, unsere Haut ist ständig schädlichen, ultravioletten Strahlen ausgesetzt. Diese UV-Strahlen erzeugen freie Radikale, das sind instabile Moleküle, die unsere Haut schädigen und vorzeitig altern lassen. Diese lichtbedingte Hautalterung nennt man auch Photodamage. Die Folgen daraus sind Falten, schlaffe Haut, Pigmentstörungen und im schlimmsten Fall Hautkrebs. Das Tückische: Der ganze Schlamassel schlummert Jahre oder sogar Jahrzehnte in unserer Haut, um sich dann irgendwann ganz langsam aber beständig nach oben ans Licht zuarbeiten. 

Natürlich gib es eine Sache, die hilft: Nicht in die Sonne gehen! Aber das Leben als Teilzeit-Vampir ist leider ziemlich langweilig – gerade im Sommer. Deshalb habe ich euch meine Tipps zur Vorbeugung von Photodamage zusammengestellt. 3 wirkungsvolle Steps helfen dabei, den Sommer unbeschadet zu überstehen. Sie reduzieren die schädlichen Auswirkungen der Sonne, damit unsere Haut gesund, ebenmäßig und strahlend aussieht: von der richtigen Ernährung und wirkungsvoller Pflege bis hin zu den optimalen Sonnenschutzmitteln.

Eine Sache ist allerdings am wichtigsten: der maßvolle Umgang mit der Sonne! Setzt euch deshalb nicht zu lange und zu intensiv der schädlichen UV-Strahlung aus – und vor allem nicht ungeschützt.

Photodamage – die langfristigen Schäden lichtbedingter Hautalterung

Die Symptome von lichtbedingter Hautalterung

Mittlerweile ist erwiesen, dass lichtbedingte Hautalterung nicht nur ein Thema im Sommer ist. Laut Experten sind bis zu 80 % aller sichtbaren Hautalterungsprozesse im Gesicht Folge von zu viel UV-Strahlung. Wir unterscheiden zwischen UV-A- und UV-B-Strahlung. Die langwellige UV-A- Strahlung dringt tief in unsere Haut ein und schädigt dort die Kollagenfasern, welche für ihre Elastizität verantwortlich sind. Das Ergebnis kennen wir leider alle: Faltenbildung

Die kurzwellige UV-B-Strahlung hingegen dringt nur bis in die oberste Hautschicht ein. Dort sorgt sie dafür, dass die Haut das Pigment Melanin bildet, wodurch wir braun werden oder wenn wir zu lange ohne Schutz in der Sonne waren auch für einen unliebsamen Sonnenbrand. Auch Pigmentflecken oder eine Hyperpigmentierung kann durch die Überproduktion von Melanin entstehen. Das Melanin schützt die Epidermis-Zellen vor genetischen Schäden durch UV-Strahlen, indem es sich rund um den Zellkern ablagert.

Bei erhöhter Sonneneinstrahlung über einen längeren Zeitraum steigt die Aktivität der Melanozyten, die übermäßig viel Melanin bilden – was zu Altersflecken führen kann. Mit zunehmendem Alter sinkt die Anzahl der Melanozyten, die verbleibenden vergrößern sich und verteilen sich unregelmäßig. Daher treten Altersflecken verstärkt ab einem Alter von 40 Jahren auf.

Unliebsam aber Realität: UV-Strahlung schädigt das Erbgut unserer Hautzellen. Greifen die Reparaturmechanismen nicht, entstehen entartete Zellen. Diese wachsen, teilen und vermehren sich ungebremst und es entsteht Krebs.

Auch deshalb ist ein gute Vorsorge und der richtige Schutz absolut wichtig.

Photodamage – meine 3 Tipps um lichtbedingter Hautalterung vorzubeugen

1. Sonnenschutz – klar oder?

Die tägliche Anwendung von Sonnenschutz-Produkten ist die beste Möglichkeit, unsere Haut vor den Photodamage Auswirkungen zu schützen. Deshalb gehe ich im Sommer nicht ohne LSF 50 aus dem Haus. Selbst im Auto habe ich immer eine Tube Sonnencreme griffbereit. Wir alle kennen die Bilder der LKW-Fahrer mit den zwei unterschiedlich gealterten Gesichtshälften – echt gruselig. Auch unsere Hände und Unterarme sind besonders während langer Autofahrten dankbar für ein bisschen Sonnenschutz.

Meine besten Freunde zur Vorbeugung von Photodamage

Das sind meine liebsten Produkte für Gesicht und Körper:

Gesicht: Gel SPF 50+ von Heliocare 360°

Das leichte Gel von Heliocare 360° verwende ich schon seit Jahren und bin nach wie vor sehr begeistert. Es zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Das Sonnenschutzgel ist ganz wunderbar für jeden Tag geeignet und die perfekte Grundlage für das anschließende Make-up. Die patentierte Fernblock FC Technologie wirkt durch Ferula- und Kaffeesäure zusätzlich antioxidativ. Außerdem enthalten: Das Enzym Roxisomes, das für die DNA Reparatur im Zellkern und den Mitochondrien sorgt. Das Gel ist für alle Hauttypen geeignet. Gibt’s hier: Gel SPF 50+ von Heliocare 360°

Körper: Créme Solaire SPF 50+ von Clarins

Die Sonnencreme von Clarins mit SPF 50+ wurde speziell für empfindliche und helle Haut entwickelt. Sie ist deshalb der perfekte Begleiter für den Sommer. Die feine Textur erleichtert das Auftragen, zieht schnell ein und hinterlässt ein tolles, samtiges ‚Dry Touch‘ Gefühl. Außerdem riecht die Haut nach dem Auftragen einfach herrlich nach Sommer. Pflanzenextrakte aus Baobab, Platane und der Sennespflanze spenden Feuchtigkeit und schützen die Haut vor dem Austrocknen. Die Creme ist wasser- und transpirationsresistend und hinterlässt keinen weißen Film. Gibt’s hier: Crème Solaire Corps LSF 50+Sonnencreme

Weitere Sonnencremes inklusive ausführlichem Erfahrungsbericht aus meinen Tests findest ihr hier: Sonnencreme – die besten Produkte für Körper und Gesicht.

2. Anitoxidantien – Hautschutz Heroes

Zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang von Antioxidantien und unserer Hautgesundheit. Mittlerweile ist erwiesen, dass wir mit einer Ernährung, die auf Antioxidantien setzt auch Photodamage vorbeugen könne. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Vor zwei Jahren stelle ich meine Ernährung für 3 Monate um. Durch eine extrem basische Kost führte ich meinem Körper sehr viele Antioxidantien zu. Als der Sommer anfing und ich mich viel draußen aufhielt, merkte ich, dass irgendetwas anders war. Meine Haut reagierte vollkommen neu auf die Sonne. Sie war wesentlich unempfindlicher in Bezug auf UV-Strahlung.

Integrieren wir Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind, in unsere Ernährung, helfen wir unserem Körper dabei, freie Radikale zu killen bevor diese die Chance haben, gesunde Hautzellen zu schädigen und Kollagen abzubauen. Blaubeeren, Zitronen, Avocados, Spinat, Grünkohl, Artischocken und grüner Tee sind super. Hier findest du eine umfangreiche Liste der Lebensmittel und weitere Erklärungen zum Thema.

Solltest du keine Zeit für einen ausgefeilten Ernährungsplan haben, könnten dir diese Nahrungsergänzungsmittel ein bisschen unter die Arme greifen:

Das geht unter die Haut! Antioxidantien schützen vor lichtbedingter Hautalterung.

Antioxidantiencomplex von AOV

Dieser Antioxidantiencomplex schützt unseren Körper vor freien Radikale und somit auch vor lichtbedingter Hautalterung. Er setzt auf die Wirkung von Selen, Vitamin C, Vitamin E, Beta Carotin und L-Glutathion. Eine Kapsel deckt den täglichen Bedarf. Dosierung: 1 mal täglich 1 Kapsel eine halbe Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit einnehmen. Antioxidantiencomplex

Ultra-D von Heliocare

Die Kapseln von Heliocare setzen auf die Wirkstoffe aus Farn- und Grüntee-Extrakten sowie auf Beta Carotin, Vitamin C, Vitamin E und Vitamin D. Diese neutralisieren freie Radikale, schützen die Zell-DNA und wirken entzündungshemmend. Das enthaltene Beta-Carotin intensiviert zusätzlich die natürliche Hautbräune. Dosierung: 1 Kapsel ca. 30 Minuten vor der Sonnenexposition einnehmen. Bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne nach ca. 4 Stunden eine weitere Kapsel einnehmen. Ultra-D von Heliocare

3. Power Seren mit Vitaminen

Antioxidantien helfen – egal ob wir sie innerlich oder äußerlich anwenden. Wie meine Oma schon sage: Doppelt hält besser! Deshalb setzte ich in Sachen Photodamage sicherheitshalber auf Nahrungsergänzungsmittel und zusätzlich auf Pflegeprodukte mit schützenden Antioxidantien. Hochdosierte Seren sind aus meiner Erfahrung sehr gut geeignet, um die empfindliche Haut im Gesicht und am Dekolleté im Sommer zu unterstützen. Besonders wirksam sind dabei die Vitamine C und E. Sie schützen unsere Haut effektiv vor freien Radikalen und lichtbedingter Hautalterung.

Seren mit Vitaminen

Diese 3 Vitamin Seren sind besonders gut geeignet

Broccoli Seed Serum von L:A Bruket

Das feuchtigkeitsspendende und antioxidative Gesichtsserum der schwedischen Naturkosmetik Marke L:A Bruket setzt auf die geballte Wirkung von Brokkoli-Samen. Das Extrakt daraus ist reich an Antioxidantien und den Vitaminen C und E. Es unterstützt die natürliche Regeneration der Haut und schützt diese vor UV-Schäden. Aloe Vera spendet Feuchtigkeit und das enthaltene Gurken-Extrakt hat einen wunderbar kühlenden und beruhigenden Effekt. Ideal also für heiße und sonnenintensive Tage. Das leichte Gel aus dem Glasspender zieht schnell ein und duftet ganz leicht nach Gurke. Morgens nach der Reinigung auftragen – die Augenpartie aussparen – und anschließend die gewohnte Tagespflege und Sonnencreme darüber geben. Für alle Hauttypen geeignet. PS: Bei dieser Pflege handelt es sich um ein Unisex Produkt. Es ist also nicht nur gut für dich, sondern auch für deinen Schatz. Broccoli Seed Serum von L:A Bruket

Power Berry Serum von Paul’s Choice

Das neue Power Berry Serum von Paula’s Choice nutzt die Kraft von fünfzehn forschungserprobten Beeren und Fruchtextrakten. Untersuchungen zeigen, dass Beeren entzündungshemmende Eigenschaften haben und zur Stärkung der natürlichen Hautbarriere beitragen können. Die darin enthaltenen Antioxidantien schützen die Haut vor Umweltbelastungen und lichtbedingter Hautalterung. Das Power Berry Serum gehört zur Earth Sourced Produktlinie, die aus natürlichen Inhaltsstoffen – in diesem Fall sind es 95 % – besteht. Goji-Beeren, Acai-Beeren, Blaubeeren und Himbeeren sind in der kleinen grünen Tube. Das leichte Serum zieht sehr gut ein und kann auch um den Augenbereich verwendet werden. Anschließend die gewohnte Tagespflege und Sonnencreme darüber geben. Für alle Hauttypen geeignet. Und übrigens: Das Serum ist rosafarben! Wer hätte das gedacht? 🙂 Power Berry Serum von Paula’s Choice

Vitamin C Serum von Mario Badescu

Das Vitamin C Serum von Mario Badescu setzt mit einem Ascorbinsäure-Gehalt von 7,5 % auf eine verhältnismäßig niedrige Dosierung. Deshalb ist es aus meiner Sicht ideal für die tägliche Anwendung im Sommer. Die antioxidative Pflege bietet Schutz vor Photodamage und freien Radikalen. Es hat ein leicht aufhellende Wirkung und fördert bei regelmäßiger Anwendung einen gleichmäßigen Hautton. Mario Badescu kombiniert zu dem Vitamin C noch Kollagen und Hyaluronsäure. Das Serum ist für empfindliche Haut, ölige Haut sowie Mischhaut geeignet. Morgens und/oder Abends 3 – 4 Tropfen auf die gereinigte Haut unter Aussparung der Augenpartie auftragen. Anschließend die gewohnte Pflege verwenden. Tagsüber bitte immer einen LSF von mindestens 30 verwenden. Vitamin C Serum von Mario Badescu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube