LABEL TO WATCH: Filles a Papa

filles a papa

Für alle, die mich kennen oder meinen Blog verfolgen, ist es kein Geheimnis: Ich liebe, liebe, liebe Filles a Papa! Das Label ist Rock ’n‘ Roll pur. Die Mode der belgischen Marke steht für mich persönlich für: Freiheit, Trash, Dekonstruktion, Aufruhr, Mut, Humor, Eigensinn ….. naja … eben für eine Art von Rebellion. Ja, das passt ganz gut :-).

IMG_1567

Carol und Sarah Piron von Filles a Papa in ihrem Show-Room in Paris, 2014

Entdeckt habe ich Filles a Papa 2013 in Los Angeles und mich sofort verliebt. Während der Fashion Week letztes Jahr in Paris traf ich die beiden Schwestern Carol und Sarah Piron in ihrem Show-Room. Mir gefällt das Konzept der Marke. Jede Kollektion steht unter einem eigenen Motto. Alle Pieces und die gesamte Kampagne zahlen konsequent auf dieses Thema ein. Das macht es spannend. Die Marke erfindet sich mit jeder Kollektion neu. Basic-Teile gibt es nicht.

Sweatshirts, Jeans, Jacken – jedes Teil bedeutet Styling-Alarm.

Und dadurch, dass alles so Outstanding und extrem Auffällig ist, kann man super einfach coole Looks kreieren. Ein Hemd oder T-Shirt von Filles á Papa und aus einem müden Outfit wird ein Knaller. In Spring Style # 4 und in Night Style seht ihr 2 Röcke des Labels.

Die 2 Girls aus Belgien geben auch mit ihrer Kollektion F/S 2015 wieder Vollgas. Unter dem Motto „Pedal to the Metal“ dreht sich alles um Races, Hot Wheels, Demolition und Sexy Girls. Karierte Hemden mit Flammen aus Pailletten, Sweatshirts mit Hot Dog-Aufnähern, große Metallösen an Lederminis oder Lederfransen an Bomberjacken – das alles lässt mich eintauchen in diese andere Welt. Hier dreht sich alles um PS, Adrenalin und das nächste Rennen.

fap.002

Einfache Sweatshirts gibt es für 160 Euro. Für Jeans muss man ca. 280 Euro investieren. Jacken gibts ab 400 Euro. Im Online-Shop von Filles á Papa findet Ihr die gesamte Kollektion. In der Kategorie „Sale“ gibt es das ganze Jahr über tolle Pieces aus den letzten Saisons 40 bis 60 Prozent reduziert. Und da dieses Label nicht wirklich einem Trend folgt, sondern immer sein eigenes Ding macht, gibt es da immer das ein oder andere Statement Piece für kleines Geld.

2 Kommentare

    • April 28, 2015 / 1:29 pm

      Super 🙂 Vielen Dank für die Nominierung. Bin schon am Scheiben 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.