SCHÖNHEITSPFLEGE: So startet eine Expertin in den Tag

SCHÖNHEITSPFLEGE: So startet eine Expertin in den Tag

Wie geht morgendliche Schönheitspflege richtig? Ich habe mal  Laura Fink, meine Expertin für Beauty und Anti Aging, gefragt, wie sie selbst in den Tag startet. Fazit: Nur die Harten kommen in den Garten :-). Hier ihr Bericht:

Meinen Tag starte ich recht anstrengend – aber für einen gesunden Körper und schöne Haut muss man etwas tun: Nach dem Aufstehen gurgel ich geschlagene 10 Minuten mit Sonnenblumenkernöl, um Schadstoffe, die sich während der Nacht in der Mundschleimhaut festsetzen, zu lösen. Wer das nicht so lange machen will kann auch kürzer – aber es gilt: je länger desto besser.

Direkt danach trinke ich eine große Tasse lauwarmes Wasser mit einem Tropfen Leinöl. Das Leinöl enthält wichtige Omega3 Fettsäuren. Dann warte ich immer ungefähr 30 Minuten mit der nächsten Mahlzeit beziehungsweise Flüssigkeitszufuhr.

Hier übrigens ein kleiner Tipp: Man sollte bis Mittag möglichst viel Wasser ohne Kohlensäure trinken, da der Körper nur zu dieser Tageszeit entgiften kann. Abends ist der Zellstoffwechsel hingegen auf Schlafen eingestellt. Auch wenn man meint, die Flüssigkeitszufuhr nachholen zu müssen, weil man tagsüber keine Zeit dafür hatte, kann man es eigentlich fast lassen. Der Körper kann abends nicht mehr entgiften. Eher regt es den nächtlichen Toilettengang an – mehr leider nicht. 😉

Man sollte bis Mittag möglichst viel Wasser trinken, da der Körper nur zu dieser Tageszeit entgiften kann.

Zum Frühstück gibt es bei mir immer etwas Basisches statt ein
Marmeladenbrot mit Kaffee und Orangensaft. Das ist zwar superlecker, kann aber aufgrund der zu hohen Säurezufuhr zu Stimmungsschwankungen führen und unseren Geist aus dem Gleichgewicht bringen. Sogar Schlafstörungen können durch einen täglich zu hohen Säureanteil ausgelöst werden. Und generell gilt natürlich: Weizenmehl und Zucker sind Gift für unseren Körper.

Laura Fink, Cell Premium Lounge

Laura Fink, Cell Premium Lounge

Ich esse deshalb morgens meist eine Art Porridge. Der Haferbrei wird mit heißem Wasser oder Dinkelmilch angerührt. Dann noch ein paar Beeren rein oder Banane, fertig! Das Porridge hält total lange satt und der Körper dankt es einem. Denn es enthält keine Säuren und ist deshalb für die Haut das Beste, um nicht zu altern und die Zellen zu schützen.

Nachdem ich meinen Körper versorgt habe, starte ich meine tägliche Schönheitspflege. Ich reinige zunächst morgens (und auch abends) die Haut gründlich. Dafür verwende ich am liebsten ein Reinigunspräparat mit veredelten Aminosäuren, da diese ganz tief und gründlich reinigen.

Danach gebe ich immer ein reines Vitamin E Serum auf die Haut. Ich schwöre hier auf die VIP Vitamine von Med Beauty Swiss. Diese sind nämlich verkapselt und schaffen es bis in die tiefsten Hautschichten. Ich habe noch nichts besseres gefunden – obwohl ich ständig am Probieren und Suchen bin.

Dann trage ich immer eine Creme nach Bedarf auf: Bitte immer darauf achten, dass sie keine Mineralöle oder Silikone enthält. Beides verstopft die Poren, lässt die Haut schneller altern und schadet unseren Zellen – dann lieber nichts
auftragen.

Cover Picture by Jacob Sutton, London

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.