100 Anti Aging Tipps

AUTUMN STARS: Die Must-haves dieser Saison

AUTUMN STARS: Die Must-haves dieser Saison

Der Herbst ist da und bringt ein paar Fashion-Highlights, die 100% Beachtung verdienen. Hier sind meine absoluten Must-haves für diese Saison. Und ja natürlich – so mancher Trend feiert sein Revival! 🙂

Overknee Stiefel

Ich stehe ja schon immer auf Overknee Stiefel! Und ganz ehrlich: Ich habe sie in allen Varianten besessen. Im Moment sind zwei Exemplare in meinem Besitz: ein flaches Paar aus schwarzem Glattleder und eines aus braunem Wildleder mit einem Wedgeabsatz. Das wird in dieser Saison aber definitiv nicht ausreichen. Was ich ganz dringend brauche – und ihr natürlich auch 🙂 – sind Overknee Stiefel aus Velourleder. Im kommenden Herbst/Winter ein absolutes Must. Auf jeden Fall mit Absatz und einem extrem hohen Schaft. Zum Glück gibt es ja einiges in den Onlineshops. Besonders stehe ich auf die beiden Killerboots von Aquazzura. Sie sehen einfach hinreisend zu Flatterkleidchen und Röcken aus.

must haves herbst.001

1 Stuart Weitzman 2 Isabel Marant 3 Aquazzura 4 Burberry Prorsum 5 Aquazzura 

Schluppenbluse

Dass wir mal Freunde werden, hätte ich nie für möglich gehalten. Die Schluppenbluse war für mich immer ganz klar in die Kategorie „Oberteile für Langweiler“ eingeordnet. Ja, so was für Tanten und Omis. Aber in dieser Saison spüre ich auf einmal den Drang, mir so ein Teil zuzulegen. Hilfe…. was ist los??? Ok, keine Panik! Die Erklärung ist einfach: Die Shows von Saint Laurent und Gucci haben mich überzeugt, dass mit dem richtigen Styling die Schluppenbluse doch einiges hermachen kann. Besonders schön finde ich sie mit Print oder in einer Knallfarbe, wie die von Gucci. Kombiniert mit einer Leder-Biker-Pants ist das auf einmal gar nicht mehr fad. Zumindest in dieser Saison. 🙂
must haves herbst.007

Maximantel

Ok, das ist jetzt ein bisschen peinlich: Aber seit dem Film Matrix stehe ich auf Maximäntel – und nicht nur wegen Keanu Reeves. Mir gefällt die Dramatik dieses Teils. Trägt man die Longversion – also wirklich bodenlang – hat man immer einen großen Aufritt. Gut, es gibt auch den ein oder anderen Nachteil: Man ist wie eine Kehrmaschine unterwegs und es können sich schonmal Wollmäuse oder Straßenmüll im Saum verfangen. Oder nach 5 Kilometer Autofahrt merkt man plötzlich, dass der halbe Mantel noch aus der Tür raushängt. Aber eine echte Fashionista steht da drüber. 🙂 Ich habe einige gemäßigte Varianten im Netz gefunden, die auch im Alltag funktionieren. Wirklich lange Maximäntel gibt es kaum und wenn, sind sie leider unbezahlbar.
must haves herbst.004

70ies Hose

Die letzen Jahre waren recht eintönig, was Hosentrends angeht: Skinny hier, Skinny da … alle liebten die Skinny Silhouette. Doch in diesem Sommer fand eine regelrechte Hosenrevolution statt. Nicht nur ein Trend bescherte uns neue Stylingoptionen, sondern gleich 3: Schlaghose, Palazzohose und Culotte. Und die ersten beiden nehme ich gerne mit in die neue Saison – Hosen mit Schlag und mit weitem Bein. Allerdings bekommen diese beiden Varianten im Herbst ein Luxus-Upgrade. Edle Materialen wie Samt, Cord oder Woll-Seidenmischungen geben jetzt den Ton an. Besonders schön finde ich die Hosen in dunklen Beerentönen oder Camel.
must haves herbst.003

Rollkragenpulli

Schluppenbluse, Schlaghose und Rollkragenpullover: da kommen Kindheitserinnerungen bei mir hoch. Damals haben mich Serien wie „Ein Colt für alle Fälle“ und „3 Engel für Charlie“ begleitet. Meine Heldinnen Heather Thomas und Farrah Fawcett haben die Sachen gerne getragen. Also irgendwie alles ein bisschen Oldschool. Aber trotzdem fasziniert mich die Mode der späten Siebziger und frühen Achtziger. Vor allem weil bei der Neuauflage in dieser Saison alles edler daher kommt. Der Rollkragenpulli ist zudem ein tolles Basic Teil: bodenständig, unaufgeregt und zu allen Schandtaten bereit. Eben genauso wie die Buddies in den Serien aus dieser Epoche. 🙂 Nein, Spaß bei Seite. Dieser Allrounder lässt sich prima kombinieren. Entweder unter einer Bluse, einem Jumpsuit, einer Latzhose oder einem Kleid. Sieht immer toll aus. Aber auch als One-Man-Show hat er das Publikum auf seiner Seite.
must haves herbst.002

Wildlederrock

Auch dieser Trend hielt im Sommer bereits Einzug. Allerdings in hellen, erdigen Tönen wie Karamell und Sand. Jetzt sieht die Farbpalette gedeckter aus. Sie wird dominiert von Rot und Rosttönen. Schön ist auch die Patchwork-Idee von MiH Jeans, die gleich mehrere Farben einbezieht. Auch die schwarze Variante von Alexa Chung mit den Knöpfen gefällt mir gut.

Kleine Schultertasche

Für mich ja eigentlich totales Neuland! Seit Jahren trage ich nur Clutches. Morgens, mittags, abends. Ich habe nichts anderes. Und ich stehe auch nicht so darauf, meinen ganzen Hausstand mit mir rumzuschleppen. Nur das Nötigste: Geld, Telefon, Schlüssel, Lippenstifft. Mehr brauche ich nicht. Aber als die Drew-Bag von Chloe rauskam, wusste ich schon, das könnte meine recht klare Meinung zu Taschen ins Wanken bringen. Naja… bis jetzt ist das noch nicht passiert. Sollte ich aber schwach werden, wären diese Teile dafür verantwortlich.
must haves herbst.005

2 Kommentare

  1. September 16, 2015 / 1:10 pm

    Wildleder, Rollkragen und weite Hosen finde ich ganz super. Und die 70er sowieso 🙂 Ein angenehmer Übergang vom Boho-Sommer muss ich sagen!
    ♡ Ella
    http://ellawayfarer.com/

    • Nicki
      Autor
      September 17, 2015 / 4:53 pm

      Da hast du absolut recht! Mit solchen Trends macht der Herbst echt Spaß. Wünsche dir noch einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube