ARTE-DOKU Alexander McQueen

alexander mcqueen

Wie kein anderer Modeschöpfer der jüngeren Vergangenheit war Alexander McQueen mehr Künstler als Designer und ein Rebell seiner Zunft. Jetzt widmet Arte dem britischen Ausnahmetalent, das 2010 Selbstmord beging, eine mitreißende Doku.

Das Testament des Alexander McQueen von Regisseur Loic Prägend schildert die letzten zwei Jahre vor seinem Tod – nah, rastlos, schnell und unglaublich intensiv. Im Mittelpunkt stehen die drei letzten Fashion Shows des Designers. Die Reportage – ein Mix aus Archivmaterial und bisher unveröffentlichten Interview-Sequenzen – besticht durch ihre Wort und Bildgewalt. Gehetzt und vorwärtstreibend wird die Verwandlung von Mode in Kunst durch Alexander McQueen sehr präzise seziert. Die gesellschaftlichen und künstlerischen Quellen seiner Inspiration, seine Abgründe und seine Ästhetik fein herausgearbeitet.

alexander mcqueen

Eine seiner letzten Shows: The Horn of Plenty

52 Minuten, die das ganze Genie des Designers, seine Fähigkeit, Grenzen zu durchbrechen, zu schockieren und zu faszinieren, zum Erlebnis machen. Zu sehen in der Online-Mediathek des Senders und ein absoluter Tipp nicht nur für alle Fashion Junkies.

Bildematerial: Alexander McQueen, The Times

 

4 Kommentare

    • Nicki
      Autor
      Oktober 5, 2015 / 6:04 pm

      Haha…. naja kommt auf den Inhalt an 🙂
      Liebe Grüße
      Nicki

  1. Oktober 5, 2015 / 6:19 pm

    das stimmt, so einiges ist ja doch sehr interessant und allemal inspirierend 🙂

  2. GJW
    September 18, 2021 / 11:54 pm

    Wo kann ich nun diese Doku von Arte noch sehen: Das Testament des Alexander McQueen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.