100 Anti Aging Tipps

Nach dem Detox: mein Kleiderschrank

Nach dem Detox: mein Kleiderschrank

Vor Kurzem habe ich den Artikel Detox Your Kleiderschrank hier auf dem Blog gepostet. Er gibt hilfreiche Tipps, wie man systematisch seinen Kleiderschrank aufräumen kann. Wahrscheinlich dachten ein paar von Euch beim Lesen: „Die Nicki redet ja schlau daher, aber detoxt sie wirklich?“ Es wurden sogar Beweisfotos gefordert. 🙂 Gar kein Problem. Mein Schrank ist sehr vorzeigbar … äh … zumindest im Moment. Denn bei der Produktion der kleinen Fotostrecke musste ich feststellen: Nach dem Detox ist vor dem Detox. Es gibt wohl Projekte die enden eben nie. Aber seht selbst!

Blicken wir erstmal kurz auf die Gesamtsituation: Mein biestiges Schrankmonster ist nach der Entschlackungskur extrem zahm und aufgeräumt. Jede Kategorie hat ihren eigenen Platz: Oberteile, Jacken, Schuhe, Accessoires, etc. So ist alles schön übersichtlich und ich habe all meine Schätzchen im Blick. 🙂

kleiderschrank aufräumen

Ich liebe es, Kleidung aufzuhängen. Es gibt nichts Schlimmeres als mumifizierte T-Shirt Leichen in der hintersten Ecke des Schranks. Einmal was gesucht – und aus dem feinsäuberlichen Stapel wird im Handumdrehen ein chaotisches Knäul, an das man sich nicht mehr rantraut. Ich habe da so meine Erfahrungen. 🙂 Also hänge ich vorsichtshalber alles auf und sortiere nach Farben.

IMG_4532

Einzige Ausnahme: Kleidungsstücke aus Strick. Diese sollte man nie aufhängen, da sie sonst ihre Form verlieren können. Nach 2 bis 3 Monaten auf dem Bügel wird aus einem Minikleid schon schnell mal ein Maxikleid. Ein weiterer Grund ist, dass gerade bei feinem Strick durch das aneinanderschlagen der Bügel Löcher im Gewebe entstehen können. Und das ist ärgerlich.

kleiderschrank aufräumen

Irgendwie stehe ich auf Kartons. Keine Ahnung, wo dieser Spleen herkommt. Aber am liebsten verstaue ich alles in schöne Boxen. In der rosa Box mit den pinkfarbenen Laschen sind zum Beispiel meine Ohrringe zuhause. Sehr praktisch: nix verhakt oder verheddert sich. In den anderen Schachteln sind Armbänder, Ketten und Ringe.

kleiderschrank aufräumen

Den Gürteln ergeht es ähnlich: ein bunter, lustiger Haufen … allerdings mit Struktur. 🙂

IMG_4511

So geht also Kleiderschrank aufräumen. Ich hoffe, euch hat die kleine Tour gefallen. Ich plane gerade eine neue Folge der Serie „Live aus dem Kleiderschrank“. Also seid gespannt.

Stay tuned!

Nicki

 

6 Kommentare

  1. Mai 25, 2016 / 4:18 pm

    liebe Nicki,
    wie du ja wißt, habe auch ich meinen Kleiderschrank auf Diät gesetzt … in meinem Schuhschrank habe ich zumindest auch auf die Hälfte gedetoxt 🙂

    in deinem super ordentlich, super sortierten Mädchentraum von Kleiderschrank würde ich aber am liebsten wohnen!
    eine Frage, die sich mir in diesem Zuge noch stellt und für die nach meinem Detox auch noch nicht die passende Antwort gefunden habe: wohin mit dem ganzen aussortierten Zeug? zumindest die guten, kaum getragenen und früher teureren Teile mag ich einfach ungern nur in die Altkleidersammlung geben!

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • Nicki
      Autor
      Mai 27, 2016 / 12:23 pm

      Liebe Tina,

      vielen Dank für das süße Kompliment 🙂 Meine aussortierten Kleidungsstücke verkaufe ich entweder bei http://www.vestiairecollective.de, bringe sie zum Second-Hand-Laden oder verschenke sie.

      Sonnige Grüße
      Nicki

      • Mai 27, 2016 / 1:53 pm

        danke dir liebst für diesen Tipp Nicki! da werde ich mich auch mal schlau machen 🙂
        ❤ Tina

  2. Juni 12, 2016 / 6:13 pm

    Begehbarer Kleiderschrank! NEID! Da würde ich ja gern mal rumschnarchen und Sachen anprobieren. Fremde Kleiderschränke sind immer spannend 😉
    Ich habe bei mir letztens auch mal ausgemistet (und auch darüber gebloggt 😀 ), und gucke jetzt, wie ich die Sachen an Mann und Frau weiterbekomme. Ein längeres Projekt ist es auf jeden Fall!
    ❀ Ella
    http://ellawayfarer.com/

    • Nicki
      Autor
      Juni 24, 2016 / 7:14 pm

      Ohja … fremde Kleiderschränke sind toll. Leider kriegt man davon viel zu selten welche zu Gesicht. Spannende was sie einem alles über den Besitzer verraten 🙂
      Liebe Grüße
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube