100 Anti Aging Tipps

80erJahre Trend Special

80erJahre Trend Special

Madonna ist schuld! 1984 saß ich an einem verregneten Tag vor der Glotze und zappte mich gelangweilt durch die diversen TV Kanäle. Was recht schnell ging, denn es gab nur 3. Wie hypnotisiert verfolgte ich das Treiben einer fetzigen Blondine, die sich in azurblauer Glitzerleggings, bauchfreiem Top und 5 Kilo Silberketten um den Hals lasziv durch Venedig tanzte. Ab und zu hauchte sie noch „like a Viiiirrrgiiiin“. Yeah … ich war total aus dem Häuschen. Genau so wollte ich sein. Und dann war es um mich geschehen. Die Liaison begann. Mit Madonna und mir. Aber auch mit der Mode und mir. Letztere Leidenschaft sollte mich nie mehr loslassen. 🙂

Die 80er Jahre waren das ideale Pflaster für Experimente. Individualität wurde groß geschrieben und jeder arbeitete an seinem eigenen coolen Style. Es gab keine Discount Fashion Giganten wie H&M, Zara & Co., die den Massen ihr Modediktat aufdrückten. Man suchte sich seine Teile in kleinen Boutiquen zusammen und legte auch mal selbst Hand an. Die Looks die dabei entstanden waren zugegebener Maßen nicht immer schön, aber meistens sehr auffällig und mutig. Und mit Madonna als Vorbild nicht immer jugendfrei.

Die Looks der 80er Jahre bewegten sich immer irgendwo zwischen Dallas, Flashdance und Straßenstrich.

Meine Eltern beobachteten meinen kreativen Findungsprozess eher skeptisch und meinten auch schon mal: „So kannst du jetzt nicht raus“, wenn ich mit schwarz-weiß geringelten Overknees, Band Tanktop, extralangen Lederhandschuhen – die fast bis unter die Achseln reichten – und meiner geliebten schwarzen Ray Ban in die Schule wollte. Das war schon ziemlich ätzend.

Selbst jetzt, mehr als 30 Jahre später, muss ich immer noch lachen, wenn ich an meine Modeeskapaden denke. Karottenhosen, Schulterpolster, Stulpen, Tailliengürtel, Glitzerstoffe, Oversize Blazer, wildgemusterte Blusen und Neonfarben prägten diese Dekade. Die Looks die daraus entstanden, bewegten sich immer irgendwo zwischen Dallas, Flashdance und Straßenstrich. Aber das war vollkommen ok, denn die 80er waren ein Jahrzehnt des Umbruchs und aus modischer Sicht eine stilprägend Phase. Und in Zeiten des Umbruchs kann es schon mal zu der ein oder anderen Verwirrung kommen. Umso klarer sehe ich heute. Zum Glück! 🙂 Der 80er Jahre Trend ist im Moment ein großes Thema. Darüber freue ich mich sehr. Allerdings ist meine Auswahl heute selektiver und ich bediene mich ausschließlich der Elemente, die ich mag: schillernde Stoffe, die Betonung der Taille, Denim, Neon, Prints ….

So könnt Ihr den 80er Jahre Trend mitmachen, ohne dass alle Don Johnson als Euren Begleiter erwarten:

80er Jahre Trend

Das ist gerade mein Lieblings Outfit. Eine absolute Hommage an die 80er Jahre. Denim war damals ein großes Thema bevor es dann in den 90ern in der Versenkung verschwand. Ich trug Jeans in allen Varianten: Mit Sticker vollgepflasterte Jacken, total zerrissene 501 und wenn mir das dann noch zu langweilig war, malte ich schnell noch ein gefesseltes Comic-Girl auf den Oberschenkel. Eigentlich gar nich so weit weg, von dem was ich heute so trage. Ok … das gefesselte Girl ist verschwunden. Wie die das geschafft hat? Keine Ahnung. 🙂 Und die Accessoires sind auf jeden Fall erwachsener geworden. Den Gürtel auf dem Bild habe ich bei Vintage Love in München gefunden. Er ist ein Original aus der Zeit. Das ist nicht schwer zu erkennen: Denn damals waren Gürtelschnallen und auch der Schmuck groß und protzig und versprachen eine Menge Drama.

Der Look: Oversize Jeansjacke als Kleid getragen Zara, Gürtel Vintage Love, Armreif Ivyrevel, Schuhe Gianvito Rossi

80er Jahre Trend

Denn so ganz ohne Drama kommt ein guter 80er Jahre Look nicht aus. Das Kleid aus goldfarbenem Lamee ist die perfekte Interpretation des Glamours dieser Dekade. Der Film Wallstreet zeigte uns, wie man sich als erfolgreicher Yuppie im turbulenten New York kleidete. Das Wort Yuppie leitet sich von „young urban professionel“ ab und meint junge Erwachsene der oberen Mittelschicht, deren hauptsächlicher Lebensinhalt Konsum ist. Ok … auch das soll es heute noch geben. 🙂

DSC06287

Der Look: Kleid Isabel Marant, Gürtel Vintage Love, Socken Isabel Marant, Tasche Vlieger & Vandam

DSC04797

Wild gemusterte Blusen waren in den 80er Jahren der letzte Schrei. Dieses Exemplar ist ebenfalls ein Original aus der Zeit. Mir gefällt daran gut, dass der Schnitt sehr einfach und brav ist. Der knallige Karoprint und die goldenen Metallic-Fäden machen daraus erst etwas Besonders. Zusammen mit dem Jeansrock von Levis und der Drew Bag von Chloe wird daraus ein alltagstaugliches Outfit – zumindest in unserem Jahrtausend. 🙂

DSC06858

Für diesen Look hätte ich damals getötet. Ich denke, Madonna hätte mich verstanden und auf unschuldig plädiert. Hier kommen einige wichtigen Element der damaligen Zeit zusammen: Leggings, Neon und eine Lockenmähne. 🙂 Als Teenager hätte ich das Outfit auf jeden Fall ohne Lederhose getragen. Was wahrscheinlich wieder zu endlosen Diskussionen mit meinen Eltern geführt hätte. Aber als Rebel muss man eben den ein oder anderen Kampf austragen. Auf jeden Fall ein cooler Style, um abends gepflegt in der Disco abzuhängen.

Der Look: Kleid Filles a Papa, Tanktop if six was nine, Corsage Saint Laurent similar here, Lederleggings Helmut Lang, Heels Gianvito Rossi, Armbänder H&M

In diesem Sinne: Express yourself! 😉

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube