100 Anti Aging Tipps

Ofengemüse – so delicious!

Ofengemüse – so delicious!

Geschnippeltes Gemüse in einer Auflaufform ist in der Regel so spannend wie Tiefkühlpizza und meilenweit von dem entfernt, was ich unter einem kulinarischen Highlight verstehe. Aber manchmal kommt es anders und das Leben hält eine schöne Überraschung bereit. Auch in Punkto Ofengemüse! 🙂

Vor ein paar Wochen hatte ich absolut keine Lust, einkaufen zu gehen. Mhm ja, es geht um Lebensmittel – nicht um Schuhe. 😉 Also musste ich mit dem, was der Kühlschrank und meine hauseigene Gemüse-Boutique im Angebot hatten, klar kommen. Kein Problem, denn ich liebe die Herausforderung aus fast nichts etwas Köstliches zu zaubern. Zum Glück gelingt mir dies auch meistens. Naja … zurück zu besagtem Abend. Ich hatte Süßkartoffeln, Knollensellerie und Schafskäse im Haus. Klingt erstmal nicht so geil. Ist es aber! Denn röstet man beide Gemüsesorten schön langsam im Ofen entstehen extrem feine Karamell-Noten. Knoblauch, Zwiebel und Schafskäse setzen einen pikanten und mediterranen Kontrapunkt. Zusammen mit der frischen Gremolata aus Petersilie und Zitronenzesten entsteht das leckerste Ofengemüse, das ihr je gegessen habt! Versprochen! Selbst mein Mann, der Gemüsegerichte extrem laaaaaangweilig findet, war hin und weg.

Das Rezept ist ideal für Tage, an denen das Wetter mies oder die Stimmung im Keller ist. Oder beides zusammen – soll ja auch mal vorkommen. Denn dieses Ofengemüse der Extraklasse ist Soulfood pur: Es wärmt, macht glücklich, schmeckt wahnsinnig lecker und ist auch noch mega gesund. Was wollen wir mehr?

Rezept vegetarisches Ofengemüse

Vegetarisches Rezept: Ofengemüse mit Gremolata

Das brauchst du für 2 Portionen:

Zutaten Ofengemüse:
2 Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
1/2 Knollensellerie, geschält und gewürfelt
1 große Zwiebel, geachtelt
2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
3 EL Kürbiskerne
150 g Schafskäse, in große Stücke gebrochen
1 EL getrocknetes Oregano
1 kleine getrocknete Chilischote, zerbröselt
Salz
5 EL Olivenöl

Zutaten Germolata:
1 Knoblauchzehe, ganz fein gehackt
1 Bund Petersilie, ganz fein gehackt
Zesten von einer Bio-Zitrone, fein gehackt

Und so geht’s:

Heize den Ofen auf 200 Grad vor. Gib‘ die Zutaten für das Ofengemüse entweder in eine große Auflaufform oder direkt auf ein Backblech. Vermische alles miteinander. Das Gemüse und der Schafskäse sollten gut mit Öl, Gewürzen und Kräutern überzogen sein. Schiebe das Blech oder die Form auf die mittlere Schiene. Die Garzeit beträgt in der Auflaufform etwa 1 Stunde. Auf dem Blech geht es etwas schneller. Mische das Ofengemüse nur einmal nach ca. 20 bis 30 Minuten. Es ist wichtig, dass der Schafskäse nicht zerfällt und schmilzt. Vielmehr sollten die kleinen Stücke schön knusprig werden. Das Ofengemüse kann raus, wenn alles golden gebräunt ist.

Die Gremolata während der Garzeit zubereiten. Einfach alle Zutaten in ein Schraubverschluss-Glas geben und gut durchmischen. Auf die Seite stellen und gut durchziehen lassen bis das Ofengemüse fertig ist.

Das Ofengemüse auf zwei Teller verteilen und etwas von der Gremolata darüber streuen.

Pronto … Buon Appetito! 🙂

 

4 Kommentare

  1. März 6, 2019 / 12:14 pm

    Hallo liebe Nicki,
    ich bin zwar keine Vegetarierin, aber bei diesem Rezept läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße
    Reni

    • März 7, 2019 / 10:21 am

      Liebe Reni,

      das freut mich sehr. Das Ofengemüse schmeckt wirklich extrem lecker.

      Ich wünsche dir einen wundervollen Tag.

      Liebe Grüße
      Nicki

  2. Britta
    März 7, 2019 / 8:59 am

    Hallo Nicki,danke für dieses Hammer Rezept.Es schmeckt so was von lecker.:)Lg Britta

    • März 7, 2019 / 10:19 am

      Oh wie schön!!! Ich freue mich sehr, dass es dir schmeckt, liebe Britta!

      Bussi
      Nicki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube