100 Anti Aging Tipps

Süßkartoffel Salat – Soulfood für kalte Tage

Süßkartoffel Salat – Soulfood für kalte Tage

Wer dem Blog oder auch meinen Insta Stories schon eine Weile folgt, weiß dass es bei uns samstags und sonntags immer einen köstlichen Salat zum Lunch gibt. Da wir gerne essen, richten wir nicht nur drei einsame Blättchen auf einem Teller an, sondern zaubern vielmehr sättigende und gesunde Kreationen. Dieser leckere Süßkartoffel Salat ist so eine! Er ist Soulfood pur für kalte Tage. Ein großer Teller davon macht glücklich und satt. Perfekt für ein gemeinsames Mittagessen mit dem Liebsten oder Freunden.

Das Besondere an diesem veganen Süßkartoffel Salat ist seine Cremigkeit und das Zusammenspiel verschiedener Aromen. Die Süßkartoffeln werden im Ofen mit Zimt, Ingwer und Kreuzkümmel gebacken. Dadurch sind sie außen schön knusprig und innen zartschmelzend weich. Radicchio und Chicorée bringen eine leichte Bitternote ins Spiel und sind ein schöner Kontrast zu der Süße der Kartoffeln. Frischer Koriander und ein Orangen-Erdnuss-Dressing runden den lauwarmen Salat ganz wunderbar ab.

Veganes Rezept: Süßkartoffel Salat

Zutaten für 2 Personen

Zutaten Süßkartoffel Salat
2 mittelgroße Süßkartoffeln
1 TL gemahlener Zimt
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Ingwer
5 EL Olivenöl

1/2 Radicchio in feine Streifen geschnitten
1 Chicorée in feine Streifen geschnitten
1 Bund Koriander
1 Hand Erdnüsse

Orangen-Erdnuss-Dressing
2 EL Ahornsirup
Saft von einer halben Orange
Saft von einer Zitrone
3 EL Olivenöl
1 EL Erdnusscreme
Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Gewürzen und dem Öl auf ein Backblech geben und alles gut miteinander vermischen. Für ca. 45 Minuten in den Backofen schieben. Wichtig: Die Süßkartoffeln sollten am Ende schön knusprig sein ohne zu verbrennen. Denn nur, wenn sie eine knusprige Hülle haben, funktioniert der Salat am Ende (sonst wird alles eine große Matschepampe).

In der Zwischenzeit die Erdnüsse ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten. Die Zutaten für das Dressing in ein Schraubverschlussglas geben und gut vermischen. Den Chicorée und den Radicchio in eine große Schüssel geben.

Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen – sie sollten jetzt innen schön weich sein und außen eine braune Kruste haben – und noch ein paar Minuten abkühlen lassen. Zusammen mit dem Dressing und dem Koriander in die Schüssel zu den anderen fein geschnittenen Salaten geben. Alles gut vermischen und den Süßkartoffel Salat auf Tellern anrichten. Die gerösteten Erdnüsse darüber streuen.

Du stehst auf vegane Gerichte, die lecker und gesund sind? Dann schau doch mal in unserer neuen veganen Rubrik vorbei.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebel auf Youtube